84-Jährige fällt beim Wasserholen in den Brunnen

Coronel Oviedo: Unfälle bei Brunnen kommen häufig in Paraguay, meist mit tödlichem Ausgang. Eine 84-Jährige überlebte zum Glück so ein Unglück, als sie beim Wasserholen aus der Zisterne war.

Der Vorfall ereignete sich heute gegen 13:00 Uhr in einem Haus im Stadtteil Maristas von Coronel Oviedo.

Die 84-Jährige war in einen etwa 13 Meter tiefen Brunnen mit Wasser gefallen. Zum Glück wurde ihr zuerst von den Nachbarn geholfen, die es schafften, sie aus dem Brunnen zu bergen.

Später kam das Opfer in die Notaufnahme des Regionalkrankenhauses der Sozialversicherungsanstalt IPS, wo sie von ihren Angehörigen betreut wurde. Auch die Freiwillige Feuerwehr aus Coronel Oviedo war bei dem Unglück im Einsatz.

Wochenblatt / Prensa 5

iOiO
CC

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

2 Kommentare zu “84-Jährige fällt beim Wasserholen in den Brunnen

  1. Und schon wieder ein “Brunnenfall”. Die Menschen lernen einfach nicht hinzu – ein hoffnungsloser Fall! Die Gründe sind fast immer: Brunnenbrüstung zu niedrig und nicht abgedeckt. Ignoranz und Sturheit. Aber nicht nur bei den Brunnen.

  2. Ich freue mich einfach mal, die gute alte Frau wurde gerettet, das freut einen doch, mich auf jeden Fall, bin mir auch sehr sicher, das sich die alte Frau gefreut hat, ist es doch für sie, wie ein neues, ein weiteres Leben….

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.