Ab dem Nachmittag schwere Wetterphänomene mit Sturmböen von bis zu 100 km/h vorhergesagt

Asunción: Die Direktion für Meteorologie hat eine Sondermeldung veröffentlicht, in der sie vor schweren Wetterphänomenen warnt. Erwartet werden unter anderem Sturmböen mit Spitzenwerten von bis zu 100 km/h.

Als erstes sollen die Departements Itapúa, Caazapá, Cordillera, Guairá, Caaguazú, San Pedro, Alto Paraná und Presidente Hayes von der Schlechtwetterfront erfasst werden.

In der Nacht auf Donnerstag folgen dann die Departements Concepción, Amambay, Canindeyú und Alto Paraguay.

Wie schon eingangs erwähnt werden Sturmböen mit Spitzenwerten von bis zu 100 km/h, Regenfälle in der Größenordnung zwischen 50 mm und 80 mm, Gewitter und vereinzelt Hagelschlag erwartet.

Das Wetter für die nächsten Tage ist weiterhin wechselhaft. Am Freitag tritt eine leichte Besserung, aber am kommenden Wochenende soll es regnerisch bleiben. Die Temperaturen liegen in der Nacht bei 20 °C und maximal werden 25 °C erreicht.

Wochenblatt / Direktion für Meteorologie / Beitragsbild Archiv

CC
CC

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.