Abc Color und Última Hora von Cartes Presse als Destabilisatoren bezeichnet

Asunción: Der verbale Schlagabtausch zwischen Opposition und der Regierung nimmt Größenordnungen an, die schwer vorauszusehen waren. Cartes‘ Wiederwahlpläne waren der Beginn. Das Ende ist noch ungewiss.

Während die größten Tageszeitungen des Landes nicht nach Vorgabe der Regierung berichten und der ANR Opposition Platz geben, um ihre Version der Dinge darbieten zu können, gelten sie aus Sicht der Cartes Presse (Hoy, La Nación und Popular) als Handlanger derer, die das Land destabilisieren wollen.

Im Fokus der Kritik stehen alle Senatoren, die nicht die Wiederwahl unterstützen. Entweder unterstützen sie einen vermeintlichen Mordanschlag auf den Präsidenten oder sie sollen aus der Colorado Partei ausgeschlossen werden. Dem Senatspräsident soll sein Amt entzogen werden, weil er beim Chat angeblich mitwirkte.

Währenddessen sieht sich die Opposition bespitzelt. Sie meint, dass Abhörsoftware im Einsatz ist. Das Beweismittel des Chats, ein Handy, wurde niemals der Staatsanwaltschaft übergeben. Die Nachrichten stammen zudem von Anfang Dezember. Warum wird eine Anzeige erst zwei Monate später, nach dem Jahresurlaub, präsentiert und nun Druck gemacht? Cartes soll sich von Boliviens Präsident Evo Morales auf seinen Estancias im Chaco Ratschläge geholt haben, wie man die Verfassung umgehen kann, um weiter im Amt zu bleiben. Morales gelang dies auch mehrere Male in Bolivien.

Was aus den gesammelten Stimmen wurde, die eine Verfassungabänderung zur Wiederwahl herbeiführen sollen ist noch unklar.

Wochenblatt / Última Hora / Ac Color / Hoy

iOiO
CC

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

2 Kommentare zu “Abc Color und Última Hora von Cartes Presse als Destabilisatoren bezeichnet

  1. Ist auch wirklich unerhört. Man müßte gleich diese ganzen Zeitungen verbieten und die Journalisten aus dem Land verbannen. Dann hätten wir endlich wieder Ruhe und Ordnung im Land, Cartes könnte sich in Ruhe für die nächsten 15 Jahre demokratisch wählen lassen und wir würden endlich endlich endlich wieder Zustände wie zur Zeit des großen Alfredo haben. (Sarkasmus Ende)

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.