Abgängiges Mädchen zurück, jedoch mit Überraschung

Hohenau: Als vergangene Woche ein 15-jähriges Mädchen in Hohenau nicht mehr auffindbar war, gab es zahlreiche Vermutungen. Eine hat sich bestätigt, eine andere überrascht gewaltig. Es ist keine Schwangerschaft.

Tamara Chavez verließ am 13. Oktober ihr Elternhaus und kehrte nicht mehr heim. Die alarmierte Staatsanwaltschaft suchte sie und fand sie am darauffolgenden Tag bei ihrem 21-jährigen Cousin. Nachdem beide befragt wurden, gab die 15-Jährige zu, verliebt in ihren Cousin zu sein und auch Sex mit ihm zu haben. Sie schlich sich immer nachts aus dem Haus, um sich mit ihm zu treffen, doch diesmal merkten die Eltern ihr Verschwinden, machten alle Lampen an, Grund weswegen sie bevorzugte nach dem Stelldichein nicht wieder zurückzukehren.

Die ältere Schwester der 15-Jährigen sagte der Staatsanwältin Angelina Arriola, dass sie ihre Schwester vor zwei Jahren einmal mit ihrem Cousin küssend erwischt hatte. Die Eltern des Mädchens waren ahnungslos, obwohl besagter Cousin fast tagtäglich das Haus frequentierte.

Ihr Cousin, Emiliano Chavez Ruiz Diaz (21), wurde nun wegen sexuellen Missbrauchs einer Minderjährigen angeklagt und kommt voraussichtlich in Haft. Den Eltern und der Schwester der 15-Jährigen steht es nun zu, ihr zu erklären, was sie falsch gemacht hat. Auch die Eltern haben anscheinend ihre Sorgfaltspflicht vernachlässigt.

Wochenblatt / Resumen Informativo

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

7 Kommentare zu “Abgängiges Mädchen zurück, jedoch mit Überraschung

  1. Kurioser Fall.
    Ich will mich nicht festlegen, ob es in Ordnung ist, den Cousin, der auch erst 21 ist, festzunehmen. Vor allem weil das Maedchen wohl auch den Geschlechtsakt wollte. Ein Missbrauch erkennt man hier nicht.
    Aber wenn es Blutsverwandte sind gehoert das wohl schon zum Inzest, was sehr wohl strafbar ist.

    Bei den sehr traditionellen Moslems ist das allerdings nicht ungewoehnlich und daraus entstehen überdurchschnittlich viele Geisteskrankheiten in diesen Familien.

  2. In 2 moslemischen Familie habe ich die Folgen des Inzest gesehen.
    In 1 Familie 2 geisteskranke Kinder, die überwiegend in der Psychiatrie in Behandlung sind .
    In der Anderen – von 6 Kinder sind 5 tot . Der letzte Sohn liegt im Sterben .
    Da halfen keine deutsche , türkische Ärzte . Keine Pilgerfahrt nach Mecka, keine,, Wunderheiler“
    Schuld am langen Leidensweg ist die Heirat der Blutsverwandten schon in 3 Generationen.

    1. In arabischen Ländern ist das gängige Praxis daß Cousins und Cousine heiraten. Das ist erlaubt aber Regeln hat auch der Islam im Koran 4.Sure Vers 23. Aber auch Cousins über drei Generationen ist eigentlich noch wenig, auf dem Dorf sollte das viel mehr sein…. 5 Kinder tot? Das scheint eher ein Geschwisterehepaar zu sein, was auch dort verboten ist.
      Das Mädel im Artikel könnte bei Volljährigkeit ihren Cousin ehelichen und ihre Kinder wären sicher gesund, wenn nicht das eine Großelternteil bei beiden stark dominiert und solche Experimente auch sonst in der Familie eine Ausnahme waren.
      In Deutschland ist die Ehe zwischen Cousins auch erlaubt, nur wird von Deutschen davon sehr wenig Gebrauch gemacht. Bis 1917 war die Ehe zwischen Cousins bis dritten Grades von der katholischen Kirche verboten. Das ist es wohl was die Ethik in dieser Richtung bestimmt. Die Paraguayer, vor allem auf dem Dorf, haben das wohl schon vergessen?

      1. Danke für den Beitrag Tom
        Da hast Du vollkommen Recht.Das ist ein Thema was oft Tisch gefegt wird.
        Es gibt im Türkisch/Arabischen Raum ein Sprichwort:“Gute Töchter verheiratet man in der Familie,schlechte gibt Fremden.“ Das hat aber nicht nur Koran seine Ursache. Normal sind Damen und Herren ihren Clan verpflichtet,dann den Familienverband/Stamm, dann der Familie.Immer schon das Gesicht wahren.
        Wenn geheiratet wird, wird das Land und Geld zusammengehalten in den Familien.War auch mal bei deutschen Bauern üblich! Das haben wenigsten deutschen je sehen oder erlebt.
        1.Ehe zwischen Cousins , die waren so richtig Helle,sind ein rotes Handtuch,2.geistig behinderte Kinder.Da war der ganze Ort nicht erfreut,das waren keine Katholiken sondern nur Protestanten.
        Die spielen jetzt schon Harfe!
        2. Ehe sie leben , sind anfang40, keine Kinder.Die haben aber ein anderes Problem das sind Gläubige Baptisten, da fliegen ab und zu die Blitze in den Familien. So beliebt oder erwünscht ist das in freihkirchlichen Bereich nicht!

  3. Ich verstehe gar nicht, wieso man seinen eigenen Cousin eigentlich seelisch und körperlich lieben kann. Normalerweise müsste es doch eine natürliche Hemmschwelle wie bei den eigenen Geschwistern geben.
    Aber naja, wenn es Onkel gibt, die ihre eigenen minderjährigen Nichten missbrauchen, ist das genauso unverständlich und auf jeden Fall abartiger.

    Und bei den Musels bestimmen ja häufig die Eltern die Braut, welches oft eine Kusine ist, und das wird akzeptiert und basta. Aber wenn der deutsche Steuerzahler für die kostenintensiven Therapien usw aufkommt, nebst weiteren Sozialleistungen und weiterhin Merkel und Rot-Grün wählt, dann bleibt mir nur zu sagen: „Jedes Volk bekommt das, was es verdient.“

    1. Philipp
      Ob der Sex frei willig war oder spielt da keine Rolle.Sex unter 16.Jahren mit Erwachsen ist eine Vergewaltigung. Oft einigen sie sich mit den Familien $$$$$. Besonderst Ausländer sind da sehr beliebt zum Melken.Die Rechtsverdreher unterteilen das noch mal nach Alterstufen.Mir sind ein paar Fälle bekannt die heftig Gezahlt haben!
      Haben liebe Nachbarn oder die Familie den Staatsanwalt in die Spur geschickt,kann Er/Sie gleich den Koffer packen oder lange Urlaub machen:
      Wo soll die Hemmschwelle herkommen wenn sie beiden von Kindesbeinen kennen.
      Wenn die Eltern den Damen und Herren nicht bei bringen was Inzucht ist, welsche folgen es hat, dann gibt es keine Hemmschwelle.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.