Adolfo Trotte in Argentinien festgenommen

Clorinda: Als Adolfo Trotte in der Grenzstadt 13.30 Uhr aus einem Reisebus der Linie Águila Dorada stieg und ein Taxi suchte, welches ihn nach Paraguay fahren sollte, wurde er von argentinischen Polizisten festgenommen und in eine Posten der freiwillige Feuerwehr gebracht. Derzeit bewegen sich die paraguayischen Behörden auf die argentinische Seite um die Information offiziell zu bestätigen.

Er wurde international gesucht wegen dem Mord an seiner Frau, am vergangenen Sonntag. Gestern verschickte er diverse SMS, das er sich stellen werde und die Tat bereut. Weiter bat er Gott  und seine Kinder ihm zu vergeben. Die Auslieferung Trottes nach Paraguay kann sich bis zu 45 Tagen hinziehen.

(Wochenblatt / Abc / Ñanduti)

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

3 Kommentare zu “Adolfo Trotte in Argentinien festgenommen

  1. auch gott wird ihm da nicht helfen können. ich als frau, hoffe inständig, das er die strafe gekommt die er verdient..
    gott, wird später mit ihm abrechnen.

  2. Liebe Petra,

    es gibt keinen strafenden Gott. Er ist auch kein Mensch mit weißem Rauschebart der da irgendwo im Himmel sitzt, mit warnendem Zeigefinger. Das ist uralter Glaube, den die Kirche erfunden hat um Macht zu erhalten usw. Gott ist die reinste Liebe die es gibt und ist ausnamslos in allem was ist……..

    Liebe Grüsse
    Peter

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.