Adolfo Trotte zu 40 Jahren Haft verurteilt

Luque: Vor wenigen Minuten wurde Adolfo Trotte zu 30 Jahren Haft und 10 Jahre Sicherheitsverwahrung verurteilt. Das Richtertrio, Dina Marchuk, Óscar Rodriguez Masi und Julio Granada sahen bei der Bewertung der Straftat, dem Mord an seiner Frau, und dem Verhalten kein Zweifel, dass die Höchststrafe das Beste für den Ex Fanclubanführer von Olimpia ist.

Der mittlerweile Verurteilte unterbrach die Richterin mehrfach bei ihren Ausführungen und sein Bruder tat ihm gleich. Als beide aus dem Saal geführt wurden begannen die Kinder von Trotte wie wild vulgäre Ausdrücke gegen die Richter zu benutzen.

Die Staatsanwaltschaft sieht in Trotte einen schwergefährliche Persönlichkeit, einen Menschen der immer bewaffnet herumlief und streitsüchtig war, der seine Frau sexuell missbrauchte. Er führte vor der Tat auch eine Beziehung mit einer Minderjährigen, obwohl seine Tochter Pamela im gleichen Alter war.

Der mental gestörte Mann bat seine Kinder um Entschuldigung, ließ jedoch seine Schwiegermutter aus. Sie forderte von Anfang an die Höchststrafe für ihren ehemaligen Schwiegersohn.

Von Seiten der Gefängnisleitung war zu erfahren, dass der Mann keine Chance auslässt um hinter Gittern für Unruhe zu sorgen. Der 42-jährige hat keine Chance vor dem 82. Lebensjahr entlassen zu werden.

(Wochenblatt /

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.