Agrochemikalien aus Kooperative gestohlen

Unbekannte Täter brachen in die Kooperative Coopesam, Minga Porã, ein und raubten Agrochemikalien, die einen Wert in Höhe von 160.000 US Dollar besitzen.

Der Gebäudekomplex ist von einer Maisplantage umgeben, aus der sich die Täter anscheinend näherten. Sie durchschnitten einen Zaun, dann drangen sie in den Lagerraum ein und entkamen über den Notausgang. Insgesamt erbeuteten die Räuber 1.030 Kilogramm Fungizide, die in 103 Kisten gelagert waren.
Der Wachmann befand sich in einem anderen Haus, das etwa 200 Meter entfernt liegt und bemerkte nichts von dem Einbruch.

Paul Rochembach, Präsident des Verwaltungsrats der Genossenschaft, sagte gegenüber der Polizei, Angestellte hätten die leeren Kisten entdeckt. Im Zuge der weiteren Ermittlungen sicherten die Beamten auch Fahrzeugspuren. Nun werden noch die Überwachungskameras ausgewertet. Die Täter müssen sich anscheinend gut ausgekannt haben, denn es wurden nur die teuersten Chemikalien entwendet.

Quelle: vanguardia

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Agrochemikalien aus Kooperative gestohlen

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.