Air Europa ab November mit dem Dreamliner

Luque: Die Air Europa-Fluggesellschaft wird Asunción ab nächsten November mit dem Dreamliner anfliegen, eines der effizientesten Maschinen auf dem Markt, mit denen sich die Flugzeit um 40 Minuten verkürzen lässt.

In dieser Hinsicht war das feste Bekenntnis des Unternehmens und das gute Verhalten, das diese Route von Anfang an darstellt, der Schlüssel, um Asunción in das Netzwerk der Dreamliner-Ziele aufzunehmen und damit den Komfort auf Reisen für seine Passagiere zu verbessern.

Air Europa betreibt derzeit sechs wöchentliche Flüge nach Madrid, vier nach Córdoba und einen nach Puerto Iguazú. Ab Juli 2020 soll der Flugbetrieb bezüglich der Strecke nach Madrid auf die siebte Frequenz ausgeweitet werden.

Der Dreamliner mit einer Kapazität für 296 Passagiere, von denen 274 in der Economyclass und 22 in der Businessclass sind, verfügt über die neuesten technologischen Fortschritte, die sich in einer neuen Art des Fliegens niederschlagen. Hinzu kommt die außergewöhnliche Umweltleistung mit einem maximalen Komfort für die Passagiere.

Es sollte erwähnt werden, dass das Flugzeug Boeing 787-8 rund 20% weniger Treibstoff verbraucht, weniger Emissionen erzeugt als jedes andere Flugzeug ähnlicher Größe und in seiner Business-Kabine Flachbettsitze mit vollklappbare Betten hat. Darüber hinaus verfügen alle Sitze über einen Touchscreen für audiovisuelle Unterhaltung und einen USB-Anschluss.

An Bord hat der Passagier Wifi-Service zur Verfügung und kann gesunde Menüs probieren, die aus Produkten mit nachhaltigem Anbau hergestellt werden. Bei der Ankunft am internationalen Flughafen Adolfo Suárez Madrid-Barajas hat man eine perfekte und bequeme Verbindung zu 40 europäischen Zielen und nach Nordafrika, wohin die Airline fliegt.

Umgekehrt können Passagiere, die in der Business-Class von Madrid nach Asunción fliegen, auch die Küche des renommierten spanischen Küchenchefs Martín Berasategui probieren.

Wochenblatt / Economia Virtual

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.