Alle Covid-19-Impfstoffe sind sicher

Asunción: Angestellte aus dem Bereich der Gesundheitsberufe des öffentlichen und des privaten Sektors versichern, dass alle Impfstoffe gegen Covid-19 sicher und wirksam seien, um eine schwerwiegende Form der Krankheit zu verhindern.

Die Vizeministerin für die Gesundheitsüberwachung, Dr. Lida Sosa, sagte, dass alle Anti-Covid-19-Impfstoffe vorteilhaft seien und es verhindern, schwer zu erkranken und die Todesrate zu senken.

„Zu diesem Zeitpunkt ist der Impfstoff ein sehr kostbares Gut und alle haben den positiven Effekt, dass wir hoffen, die schwere Form der Krankheit zu verhindern. Heute können wir nicht sagen, dass einer besser ist als der andere. Der beste Impfstoff ist der, den wir haben”, fügte sie hinzu.

Sosa wies darauf hin, dass viele behaupten, es liege an der Angst vor dem Impfstoff, dass sie sich nicht immunisieren lassen.

„Es gab eine böswillige Kampagne gegen Impfstoffe und insbesondere gegen AstraZeneca. Viele ziehen es vor, auf das Eintreffen einer anderen Art von Biologika zu warten”, sagte sie weiter.

Sosa wies darauf hin, dass zur Bekämpfung des Impfabbruchs, bei dem derzeit 40% der registrierten Personen keine zweite Dosis erhalten wollen, eine Kommunikationskampagne mit Werbevideos durchgeführt werde, in denen Ärzte, Wissenschaftler und Meinungsführer über die Vorteile des Impfstoffs sprechen.

Der Infektologe Tomás Mateo Balmelli betonte seinerseits, dass Massenimpfungen der wirksamste Weg seien, um das Fortschreiten der Pandemie in Paraguay zu stoppen und forderte alle Menschen auf, sich impfen zu lassen.

Er versicherte, dass Impfstoffe gegen das Coronavirus sicher seien, nur wenige nachteilige Auswirkungen haben und die schwerwiegende Form der Krankheit verhindern.

„Der Impfstoff ermöglicht das bis zu 10-fache Potenzial des Immunsystems gegen das natürliche Virus”, erklärte Balmelli.

„Man muss mittel- und langfristig sehen, was mit der Pandemie passieren wird. Pandemien werden nicht gewonnen. Das Virus wird nicht gewonnen. Sie können es stoppen, ihm entgegenwirken, seine Auswirkungen verringern, die Ausbreitung verhindern, aber richtig gewinnen, nein. Hier muss man massiv geimpft werden, um die Übertragung des Virus irgendwie zu lindern. Der Impfstoff ist wichtig. Wenn Sie sich impfen lassen, haben Sie zehnmal mehr Schutz als bei einer Virusinfektion“, bestätigte er.

Er erwähnte, dass 30% der Bevölkerung immunisiert werden müssen, um einen geringen Effekt zu erzielen.

„Die Immunisierung ist für uns der einzige Ausweg auf dem Planeten, um aus SARS-CoV-2 herauszukommen”, betonte Balmelli abschließend.

Wochenblatt / IP Paraguay

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

15 Kommentare zu “Alle Covid-19-Impfstoffe sind sicher

  1. Es ist unglaublich, welche Unwahrheiten hier über die Impfstoffe verbreitet werden. Keiner dieser per Notfallzulassung angewendeten Impfstoffe ist ausreichend klinisch geprüft worden, was sogar die Hersteller selbst hervorheben und daher auch jegliche Haftung für Impfschäden ausschließen. Das ist ganz einfach Fakt – und nicht diese Sicherheitsbeteuerungen.

    In Deutschland gelten die Regelungen des sozialen Entschädigungsrechts (Bundesversorgungsgesetz). Wer durch eine von der obersten Landesgesundheitsbehörde öffentlich empfohlene Schutzimpfung einen Impfschaden erlitten hat, erhält auf Antrag eine Versorgung vom jeweiligen Bundesland. Empfehlen die Bundesländer auf Grundlage des STIKO-Beschlusses die Impfung von AstraZeneca (also Impfung empfohlen ab 60 Jahre sowie nach ärztlichem Ermessen und bei individueller Risikoanalyse nach sorgfältiger Aufklärung auch unter 60 Jahren), dann haften die Bundesländer, wenn die bekannten Nebenwirkungen auftreten.

    Wenn es durch die Anwendung des Impfstoffs zu einer Schädigung kommt, kommt je nach Fallgestaltung eigentlich auch eine Haftung z.B. des pharmazeutischen Unternehmens aufgrund verschiedener gesetzlicher Grundlagen in Betracht. Haftungsregelungen könnten sich aus dem Arzneimittelrecht, dem Produkthaftungsgesetz sowie den allgemeinen Haftungsregelungen des Bürgerlichen Gesetzbuchs ergeben.

    Alle Impfstoffhersteller haben aber verbindliche Vereinbarungen mit der deutschen Bundesregierung getroffen, dass der letzte Abschnitt in Bezug auf Corona-Impfstoffe nicht gilt. Das bedeutet, dass sie nicht haftbar gemacht werden können. meines Wissens nach wurden derartiges auch mit anderen Regierungen und der EU getroffen. Selbst in den USA soll es ein derartiges Abkommen mit der Biden-Regierung geben.

    Wären die Impfstoffe tatsächlich sicher, wären derartige Abkommen unnötig und aus regierungspolitischer Sicht nicht zu vertreten. Gesichert ist auf jeden Fall, dass es in Zusammenhang mit den Corona-Impfungen in nicht geringem Maße zu – z.T. schwerste – Nebenwirkungen gekommen ist, bei denen teilweise sogar mit bleibenden Schäden gerechnet wird. Der Zusammenhang von häufigen Todesfällen mit der Impfung wird zwar immer wieder bestritten, die Fakten sprechen jedoch ein ganz eindeutige andere Sprache. Zudem ist es vor allem in den letzten Wochen in erheblichem Maße zu – angeblichen – Corona-Erkrankungen gekommen, nachdem geimpft wurde.

    Wer bei dieser Sachlage noch immer über Sicherheit der Corona-Impfstoffe schwadroniert, weiß es entweder tatsächlich nicht besser oder will es gar nicht besser wissen. Auf jeden Fall ist eine Berichterstattung dieser Art unverantwortlich.

  2. Durch das Wiederholen der immer gleichen Halbwahrheiten, sei es aus Dummheit oder aus Vorsatz, wird der Wahrheitsgehalt eben dieser Worthülsen auch nicht größer. Im Grunde sind alle Argumente für oder gegen die Impfungen schon längst gesagt – alles Mehr führt nur zum Verdruß so daß man von dieser ganzen perversen Panikmache nichts mehr hören kann. Das Einzige das wir daraus lernen können ist die Tatsache, daß es weltweit eine groß angelegte Angstkampagne, im Zusammenspiel von globalen und verrückten Meinschheitsverachtern, Politikern und einer gekauften Presse gibt, um die Menschen mit aller Gewalt zur Impfung zu drängen. Hier geht es 1. um hunderte von Milliarden USD die damit verdient werden und 2. wie man die Menschheit unter ein Diktat der Unfreiheit und Unterdrückung pressen kann. Wer sind die Gewinner dieser vielen Milliarden und des Zugewinnes an Macht über die Bürger? Der Einsatz ist hoch, doch der erwartende “Gewinn” der links-grünen Globalisten ist um ein vielfaches höher. Wer die Antwort kennt oder ahnt, weiß auch das Ziel und die Motivation der “Corona-Einpeitscher”!

  3. Man kann diese Lügerei nicht mehr hören. Man sollte hinterfragen warum dann diese ganzen Politiker und ihre Familien sich nicht selbst impfen lassen? Aber sie haben ja die Ausrede das sie noch nicht dran sind. Ich bin gesund und habe keine Lust an eine Thrombose oder sonstigen auftretenden Folgen einer Impfung zu sterben. Diese Verharmlosung bereits bekannter Folgen ist zum kotzen.

  4. Wieder nur Kommentare von Covidioten!
    Es sind z.Zt. über 1,5 Milliarden Menschen geimpft worden.
    Eine Impfstudie hat bestenfalls einige 100.000 Teilnehmer, meist deutlich weniger.
    Also was soll das blöde Gerede von zuwenig klinischer Forschung?
    Was heisst Gewin für die Impfmittelhersteller?
    Was heißt Verlust an Menschen?
    Ach ja, Gewinn und Verlustrechnung. Aber dann bitte richtig.
    Allein der Verlust in der Volkswirtschaft durch Covid ist weitaus höher, als der Gewinn der Pharma-Industrie!

    1. Die wirklich reichen sind noch reicher durch die krise. Die großen konzerne bauen ihren marktanteil aus und kaufen die konkurrenz. Es handelt sich um temporäre verluste oft auch nur auf dem papier und nebenbei gibt es sogar noch staatshilfe.
      Wissenschaft ist sicher weniger relevant als wirtschaft und dass technologie quasi nur noch überwachen und daten sammeln ist um wieder gewinn zu machen, braucht auch nicht diskutiert zu werden. Ein covidiot wäre einer, der das ausblendet.

      1. Xyz deine Beleidigungen hier kannst du dir sparen. Lass dich impfen und gut ist es. Keiner hält dich davon ab. Wenn Menschen in der heutigen Gesellschaft etwas hinter fragen werden sie als Coviditioten, Lügner,Aluhutträger, Nazis und sonst noch was alles von Leuten wie du einer bist beschimpft. In so kurzer Zeit kann ein Impfstoff überhaupt nicht getestet sein. Sie übernehmen weltweit keine Haftung für das Zeug was sie verimpfen. Langzeitstudien fallen ebenfalls weg… Mag ja sein, das hier die Flugzeuge ausgebucht sind nach Miami, ich bezweifle allerdings das es sich hier nur um Politiker handelt. Den soviele Politiker besitzt Py nun wohl doch nicht oder?

    2. Der Umstand der vollständig verweigerten Produkthaftung der Impfstoffe (bei bekannten Risiken) sollte kritisch hinterfragt werden dürfen, ohne sich als Idiot bezeichnen lassen zu müssen.

    3. @xyz, ohne Diffamierung und Herabsetzung scheint es bei Dir nicht zu gehen. Wen eigentlich meinst Du mit “Covididioten” ?
      Die Mainstreammedien, Deine “Kollegin”, oder diejenigen, die Zweifel an diesem ganzen “Zirkus” haben ?
      “Was heisst Gewinn für die Impfmittelhersteller…” ?
      Laut Deiner Aussage sind 1.5 Mrd. Menschen geimpft wurden – was also soll Deine diesbezügliche Frage ?
      Ein paar Mrd.Menschen werden wohl noch geimpft werden, bis in ein paar Monaten das Karussell von vorn losgeht, weil ja neue Mutanten ge- und erfunden, oder neu gezüchtet wurden.
      Übrigens ist es wohl eher unwahrscheinlich, das die Gewinne der Phramaindustrie der Volkswirtschaft zu Gute kommen.
      Gewinne werden privatisiert – Verluste sozialisiert !
      Nochmals meine Frage: Wem schaden Impfgegner ?

  5. Auch die Mär von der Nichtimpfung der Politiker ist eine Lüge.
    Die drängeln sich überall vor, fliegen nach Miami. Die Flieger nach Miami sind auf Monate ausgebucht.

    1. Es gibt keinen beweis, dass sie sich wirklich impfen und womit. Wer jetzt nach miami fliegt, kann aber muss sich nicht impfen. Beweise, quellen. Genau das wird von den covid kritikern immer verlangt. Die andere seite braucht dies nicht.
      Wenn dann geht es wohl darum, dass viele befürchten nicht mehr in die usa einreisen zu können weil nur pfizer gilt und nicht sputnik oder andere. Der typische lateiner muss aber in die usa weil er entweder farandula ist und konto oder besitz dort hat oder weil einer oder mehrere der 20 kinder kinder dort arbeiten und daher besucht werden will.
      Wer solche tatsachen als interesse an impfungen und angst vor covid interpretiert, ist der geborene xyz experte.
      Noch ein highlight: keine impfpflicht, aber kündigung…

  6. Wenn all die angebotenen Impfstoffe angeblich so sicher sind, WARUM VERWEIGERN DANN SOWOHL DIE HERSTELLER ALS AUCH DIE REGIERUNGEN EINE HAFTUNG FÜR FOLGEERKRANKUNGEN- UND SCHÄDEN ZU ÜBERNEHMEN? Wie dumm muß man eigentlich sein, allein an diesem Faktum nicht zu erkennen, daß dies alles eher ein riesengroßer Menschheitsbetrug ist?

    1. Die Mehrheit der Menschen ist halt so dumm, ob das nun Dir oder mir nicht gefällt.
      Die würden auch in ein Flugzeug steigen, wo der Kapitän vor dem Einsteigen erklärt. “Dieses Flugzeug hat nur eine Notzulassung, wir werden bestimmt starten, aber ob wir sicher landen werden kann ich nicht garantieren. Für eventuelle Verletzungen oder Totesfälle kommen sie bitte selbst auf”
      So sind die meisten Menschen nun heutzutage mal.
      Sie sitzen vor dem Fernseher oder lesen jeden Tag die Zeitung. Wenn das da gesendet wird und es da zum Lesen steht, muss das einfach stimmen.
      Es hat auch keinen Sinn mit solchen Leuten zu diskutieren. Das ist reine Verschwendung von Lebenszeit.
      Es muss letztendlich jeder selbst wissen, was er tut und lässt.
      Wenn sich nun doch herausstellen sollte, was einige Wissenschaftler vermuten, nämlich das der “Impfstoff” durch Abhusten sich in der Luft verbreiten könnte und somit Unbeteiligte mit dem Gencocktail infizieren wird, dann ist schluss mit lustig.
      Was ich hier schreibe, kann jeder selbst im www recherchieren.
      Es soll mir in ein paar jahren keiner damit kommen: “Ja das habe ich aber gar nicht gewusst”.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.