Als Plappermaul davongejagt

Asunción: Carlos Portillo ist kein Abgeordneter mehr. Am gestrigen Abend wählten die Abgeordneten diverser Parteien Portillo aus ihrer Mitte. Ok, er ist nicht der Schlauste, auch nicht der Wortgewandteste, aber zumindest ehrlich, was die Postenvergabe im Kongress anging.

Portillo musste nicht gehen weil er seinen Einfluss unrechtmäßig geltend machte, sondern, und dass scheint der Hauptgrund zu sein, weil er ein perverses System benannte und aufdeckte, wie die gut bezahlten Stellen im Kongress aufgeteilt werden. Sein loses Mundwerk ließ verlauten, dass Pedro Alliana alle Posten vergibt und zwar nur an HC Angeordnete, die wiederum ihre Stellen für Geld an Kollegen offerieren.

Da mit dieser Aussage die Idee des Volkes zerstört wird, dass man mit einem Einstellungstest tatsächlich an solch einen Posten kommen könnte, und HC Anhänger wieder als Dumme dastehen, musste Portillo schnellstens verschwinden, bevor er noch mehr Schaden anrichtet. Die Presse, die nicht HC gehört, wird ihn doch sicherlich noch zu einem ausführlichen Interview einladen, um mehr Details zu erfahren.

Wochenblatt

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.