Altersunterschied Ok, aber die Aggressionen

Asunción: Nachdem die Beziehung zwischen Veronica “Zuni” Castiñeira (56) und dem 27-jährigen Julio Vallejos bekannt wurde, lachten sich viele ins Fäustchen. Jetzt muss die Frau um ihren guten Ruf fürchten, denn ihr junger Bursche ist leicht reizbar und teilt gerne aus.

„Ich bin der Toy Boy meiner Freundin, die eine Göttin ist, Zuni Castiñeira, aber dafür muss man bestimmte Bedingungen erfüllen, wie zum Beispiel: attraktiv sein, parfümiert, elegant, Gucci und Prada tragen, verschiedene Marken teurer Parfums tragen wie das was ich ich in diesem Moment nutze, Bleu de Chanel, einen schönen Mund haben, perfekte Zähne und unter mindestens 1,85 m groß sein“, sagte der Personal Trainer Julio Vallejos vor ein paar Wochen.

Zu Gast bei der Klatschpresse-Runde von Teleshow, wo Models und Möchtegern-Models über Andere reden, wurde es ihm zu viel. Kaum waren die Kameras aus, ging er auf einen der Moderatoren los, weil der seinen Namen erwähnte. Er begoss ihn mit Alkohol, bekam dann Wasser zurück und teilte dann mit seinen Fäusten aus. Dieses Daneben-Benehmen wird Grund für einen langen Aufenthalt im Fernseh-Freezer.

Wochenblatt / Extra

CC
CC
Europakongress

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

18 Kommentare zu “Altersunterschied Ok, aber die Aggressionen

  1. Moyses Comte de Saint-Gilles

    Das ist wohl ne angealterte Edelprostituierte. Was mit ner fast 60 jaehrigen Oma anzufangen laesst auf psychische Stoerungen schliessen. Spaetestens ab 40 ist bei den Frauen schluss. Wie in der Biologie sollte sich das Liieren auf die Zeit waehrend des gebaerfaehigem Alters beschraenken. Danach so kann man schon langsam auf Gerontophilie schliessen. Ausser man plant eine platonische Beziehung zu fuehren und liest des Nachts mit ihr Goethe und “Die leiden des jungen Werther” – Stuss mit dem ich bis heute nichts anzufangen weiss und auch nie wusste.
    Der alte Kladden des Martinus Lutherum sagt mir allerdings weit mehr – so solls eigentlich ja auch sein. Weit groesser und hoeher als das Biologische ist allerdings die geistliche Fruchtbarkeit – denn die verwelkt nie.
    Jesaja 54,1 “Freue dich, du Unfruchtbare, die du nicht geboren hast! Brich in Jubel aus und jauchze, die du nicht in Wehen lagst! Denn die Vereinsamte wird mehr Kinder haben als die Vermählte! spricht der Herr.”
    Galater 4,27 “24 Das hat einen bildlichen Sinn[5]: Dies sind nämlich die zwei Bündnisse; das eine vom Berg Sinai, das zur Knechtschaft gebiert, das ist Hagar. 25 Denn »Hagar« bedeutet den Berg Sinai in Arabien und entspricht dem jetzigen Jerusalem, und es ist in Knechtschaft samt seinen Kindern. 26 Das obere Jerusalem aber ist frei, und dieses ist die Mutter von uns allen. 27 Denn es steht geschrieben: »Freue dich, du Unfruchtbare, die du nicht gebierst; brich in Jubel aus und jauchze, die du nicht in Wehen liegst, denn die Vereinsamte hat mehr Kinder als die, welche den Mann hat«.[6]
    28 Wir aber, Brüder, sind nach der Weise des Isaak Kinder der Verheißung. 29 Doch gleichwie damals der gemäß dem Fleisch Geborene den gemäß dem Geist [Geborenen] verfolgte, so auch jetzt. 30 Was aber sagt die Schrift? »Treibe die Magd hinaus und ihren Sohn! Denn der Sohn der Magd soll nicht erben mit dem Sohn der Freien«. 31 So sind wir also, Brüder, nicht Kinder der [leibeigenen] Magd, sondern der Freien.”
    Bei weitem, bei weitem ist es mehr wert Kinder zu haben die auf ewig nicht mehr sterben. Die geistlichen Kinder der Unfruchtbaren sind Reichserben wobei die leiblichen Erben der Frau mit Mann vergehen werden.
    Liest der Playboy mit ihr im Waelzer vom Luther, so macht er nichts falsches wenn er sich die Alte als weise Frau geangelt hat. Fuer Doktorspielchen allerdings ist das Frauenzimmer zu alt und man duerfte psychische Stoerungen vermuten.
    Jesus, der nie verheiratet war, hat weit mehr Kinder als alle Verheirateten. Und nein, er war kein Wanderprediger der mit seinen Huren im Tross umherzog als Scharlatan.
    Dieser ungleichen Liaison liegt nichts im Wege wenn sie beide “geistliche Kinder” zeugen – und keine leiblichen.
    Das in Jesaja 54 ist ganz deutlich auch eine Anspielung auf die alte unfruchtbare Sara-i – geistliche Kinder waren eben weit mehr wert als koerperliche.
    Denn was fuer einen Sinn macht es Kinder in die Welt zu setzen die sich dann doch nicht bekehren und am Ende in die Hoelle wandern? Das macht keinen Sinn und so waere man besser ohne dran.

  2. Zitat: “Ich bin der Toy Boy meiner Freundin, die eine Göttin ist,”
    Wie erbärmlich und vor allem unmännlich ist das denn, sich selbst so zu bezeichnen?!
    Wie wertlos muss man sich dafür fühlen?
    Zitat: “Gucci und Prada tragen, verschiedene Marken teurer Parfums tragen wie das was ich ich in diesem Moment nutze, Bleu de Chanel”
    Klingt schon ziemlich schwul!
    Ich kann mir ja ein bischen was leisten. Aber auf die Idee mein Geld für so ein maßlos überteuertes Designerzeug auszugeben bin ich noch nicht gekommen. Dafür habe ich einfach zu schwer dafür arbeiten müssen und auch mein Rücken kaputt gemacht, um das zu erreichen. Ich habe auch nicht das Bedürfnis Mitglied solcher Kreise zu sein, die von solcher Oberflächlichkeit geprägt sind.
    Aber wenigstens ist er mutig genug sich an einem kleinen Glatzkopf zu vergreifen, der mindestens 30 Jahre älter und einen ganzen Kopf kleiner ist als er.
    Ein toller Mann!

  3. Einen “guten Ruf” hatte diese Dame noch nie. Die machte hier sogar mal Anstalten um als Abgeordnete ins Parlament zu kommen. Trotz vieler g… Boecke langte das Ergebnis nicht.
    War die doch mal mit einem Griechen verheiratet, der ergriff aber schon schnell die Flucht aus diesem Paradies.
    Im ersten Satz im ersten Beitrag ist schon alles gesagt.

    1. Moyses Comte de Saint-Gilles

      https://www.extra.com.py/fama/a-los-16-anos-tenia-un-convertible-y-era-virgen-n2890292.html
      Mit 16 behauptet sie noch Jungfer gewesen zu sein sei aber schon mit 13 auf den Laufstegen der Models unterwegs gewesen.
      Eine mennonitische Kooperative hat sie angeblich auch schon mal ausnehmen wollen und versuchte die um 250 tausend US Dollar zu erleichtern.
      https://itapuanoticias.tv/imputan-a-zuny-castineira-por-intento-de-estafa-a-coop-chortitzer/
      https://www.abc.com.py/edicion-impresa/judiciales-y-policiales/imputan-a-zuni-castineira-por-intento-de-estafa-y-falsificacion-1650499.html
      https://www.lanacion.com.py/judiciales/2017/11/18/imputan-a-zuni-castineira-por-intento-de-estafa-y-otros/
      “Das ehemalige Model und Geschäftsfrau Verónica Zunilda Castiñeira Leguizamón, besser bekannt als Zuni Castiñeira; ihr Neffe, Paolo Castiñeira; Víctor Fabián Páez und María Ocampos Mendieta wurden von Staatsanwältin Milena Basualdo wegen versuchten Betrugs und Herstellung von nicht authentischen Dokumenten angeklagt.

      Die Staatsanwaltschaft erwähnt in ihrem Dokument, dass der Angeklagte versucht haben soll, der Chortitzer Genossenschaft einen Schaden in Höhe von 249.975 US-Dollar zuzufügen, indem er Rechnungen mit Stempeln verwendet hat, die nicht mit dem Unternehmen übereinstimmen und bei denen es sich mutmaßlich um falsche Dokumente handelt.

      Der Fall begann angeblich Anfang November, genauer gesagt zwischen dem 7. und 9. November, als Paolo Castiñeira, Zuni Castiñeira und ein gewisser Bruno die Räumlichkeiten der Kooperative betraten, wie es im Protokoll heißt.

      Nun muss der Strafrichter, der durch das Los bestimmt wurde, analysieren, ob es angemessen ist, die Anklage gegen Castiñeira und die anderen Angeklagten zuzulassen, zusätzlich zur Festlegung eines Termins für die Anhörung, um Maßnahmen für die Beteiligten zu verhängen.

      “Diese Dame, Isabel Ocampos, kontaktierte uns wegen des Verkaufs von elektronischen Geräten an die Chortitzer Kooperative, wo wir von einem Beamten dieser Firma namens Victor Paez besucht wurden. Wir haben absolut alle Dokumente, die unsere Unschuld beweisen werden”, sagte Zuni Castiñeira.

      HINTERGRUND
      Im Jahr 2008 wurde Vicente Castiñeira, der Bruder des ehemaligen Models und der Geschäftsfrau, auf dem Parkplatz eines Einkaufszentrums in der Hauptstadt verhaftet, weil er angeblich versucht hatte, 7 Kilo Kokain nach Italien zu schmuggeln. Weitere mutmaßliche Mitglieder des Netzwerks wurden in mehreren gleichzeitigen Operationen in Asunción und Ciudad del Este festgenommen.

      Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)”

  4. Moses….was für ein Problem hast du. Frauen ab 40 brauchen also keinen neuen Mann wenn sie aus welchen Gründen auch immer alleinstehend sind. Biologische Uhr abgelaufen…daher ab ins Kloster oder was? Die “alte Oma” wie du sie bezeichnest macht doch nichts anderes wie viele Männer es überall auf der Welt tun….sie hält sich ein junges Betthäschen. Wenn alte Opas das tun ist es wie immer in Ordnung…was für ein toller Hecht usw. Der Typ lässt sich für Sex mit ihr bezahlen in Form von Geschenken und sie hält ihn aus. Die alte Oma macht das gleiche wie alte Europäer und Einheimische Opas auch. Oder glauben die Männer im Ernst das eine 20 jährige auf die Falten eines Opas stehen? Was ihren Ruf angeht weiss ich von ihr nichts und das interessiert mich auch nicht. Hier in diesem Land kann doch fast keiner den ersten Stein werfen. Sind fast alle Korrupt. Geht oben an der Spitze los und endet ganz unten beim Kleinsten. Was regen die Leute sich darüber auf.

    1. Überall auf der welt ist falsch. In der mehrheit der kulturkreise geht dies eher nicht und lediglich in eu, usa und teilweise in südamerika wundert es mich nicht so etwas zu sehen und schon gar nicht, dass es noch als toll angesehen wird.
      Auch wenn es im umgekehrten fall auch nicht sonderlich intelligent ist, aber dass die männer noch zeugungsfähig sind ist nun mal biologische tatsache. Es kann also irgendwo noch sinn machen und ist kein kompletes theater nur für die klatschspalten.

  5. Gleiches Recht für alle. Ist schon richtig. Und wenn sich die Frau mit einem Waschlappen wie dem zufrieden gibt, der sich selbst ohne Scham als ihren Toyboy bezeichnet und sich mit kleinen Opas prügeln will, dann soll sie ihn von mir aus auch haben und mit diesem tuntenhaftigen, nach Chanel duftenden Bubi glücklich werden.

      1. Es geht im Westen ja nicht mehr um “gleiches Recht für alle” sondern um die Bevorzugung der Frau und die Verteufelung des Mannes als perversen, alten, weißen Mann und den massenhaften Import des big black C*cks, zur Befriedigung der immer fetter und schwitziger werdenden guten weißen Frau.

          1. Ich sehe halt einen Unterschied zwischen Emanzipation, die ich durchaus befürworte, und dem Feminismus, den ich ablehne, insbesondere den im Westen im Allgemeinen und in Deutschland im Speziellen ausgeübten extremistischen Feminismus, der eine kriegserklärung an weiße Männer darstellt.

          2. Wir männer sehen es so. Die erste frau dreht es sich dann so wie sie es will und los gehts.

  6. Mir scheint, dieser Artikel ist in gewissen “Fachkreisen” bestens angekommen. Die Menschen lieben eben das Seichte und Geistlose, Hauptsache mit etwas Sex vermischt.

      1. Moyses Comte de Saint-Gilles

        Ja Jesus ist allemal interessanter und der alte Kladden von Dr. Martinus Luther allemal auch.
        Beim Nick und den meisten Gottlosen hab ich noch nie viel Geistvolles gesehen.
        Bei Dr. Herfried Muenkler vermutete ich sofort dass er evangelikaler Christ ist – auch wenn nur nominell aber er scheint es doch recht ernst zu nehmen. Es ist eben immer ein grosser Unterschied und man erkennt einen echten Christen immer sofort an seiner Weisheit.
        Bei Gottlosen findet man fast nie Weisheit – woher sollen diese sie auch bekommen?

Kommentar hinzufügen