Alto Paraná schwer vom Unwetter getroffen

Juan León Mallorquin: Gestern traf ein schweres Unwetter Juan León Mallorquin, im Departement Alto Paraná. Viele Häuser wurden abgedeckt und die Stromversorgung ist unterbrochen.

Das Klimaphänomen ereignete sich am gestrigen Nachmittag und hielt bis in die Abendstunden an. Schwere Stürme, begleitet von Gewittern und ergiebigen Niederschlägen richteten große Schäden an. Nach den ersten Berichten waren einige Häuser in der Gegend von Potrero Jardin Sur, etwa vier Kilometer von der Fernstraße 7 “Dr. José Gaspar Rodriguez de Francia“ entfernt, betroffen.

Mehrere Dächer wurden abgedeckt, teilweise stürzten auch Anbauten ein. Die Stromversorgung ist in vielen Bereichen der Zone immer noch nicht wieder hergestellt. Erst im Laufe des Tages dürfte das ganze Ausmaß der Unwetterschäden in der gesanten Region feststehen. Auch die Hauptstadt von Alto Paraná, Ciudaad del Este, traf das gestrige Unwetter schwer. In einigen Stadtviertel gibt es ebenfalls keinen Strom seit gestern Abend.

Wochenblatt / ABC Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Alto Paraná schwer vom Unwetter getroffen

  1. So sah mein Haus auch aus als es fertig gebaut war. Für die „Terminación“ wollte der dipl. Albanil nochmals 200.000 Guaranies haben, da habe ich ihn raus geworfen und den Schutt selber auf die Straße geschmissen. Hat sich bis heute noch niemand darüber beschwert.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.