ANDE: Haupthindernis für die Entwicklung in Paraguay

Asunción: Der Präsident der Werbekammer von Paraguay (CAP), Carlos Jorge Biedermann, äußerte vor einigen Tagen seine extreme Besorgnis über die Situation, die die ANDE durchläuft und welche Auswirkungen dies in der nationalen wirtschaftlichen Entwicklung verursacht.

Trotz der reichlich vorhandenen Elektrizität aus erneuerbarer und sauberer Quelle war es Paraguay aufgrund seiner Regierungen nicht möglich, diesen großen komparativen Vorteil vernünftig zu nutzen, indem man weiter auf die Substitution fossiler Brennstoffe und Biomasse den Schwerpunkt legte.

Die entwickelten Volkswirtschaften und sogar die der kommunistischen Regimes, wie die Chinesen und die Kubaner, haben ineffiziente öffentliche Unternehmen umgewandelt oder sogar beseitigt. In unserem Land bleibt die Regierung jedoch weiterhin verpflichtet, sie zu erhalten, obwohl sie chronisch defizitär und korrupt sind.

Ein emblematischer Fall ist der staatliche Stromversorger ANDE, der seit einem Vierteljahrhundert ein Managementdefizit aufweist und einen schrecklichen Service für die Verbraucher zur Verfügung stellt.

Biedermann drückte vor wenigen Tagen seine “extreme Besorgnis über die Lage von ANDE aus und vor allem das, was der Staatsbetrieb in der nationalen wirtschaftlichen Entwicklung verursacht“. Er fügte an, dass “in den letzten Jahren die ANDE ein Haupthindernis für die Wirtschaftsentwicklung der Republik geworden sei, die Geschäfte aller Art und Bürger im Allgemeinen betrifft“.

In der heutigen Welt ist Elektrizität ein unverzichtbarer Input für Menschen, ob reich oder arm, die in der Stadt oder auf dem Land leben. Sie wird für den Komfort von Häusern, für Schulen, Krankenhäuser und den Transport benötigt und um zu arbeiten. Kurz gesagt, das grundlegende Merkmal von Gesellschaften ist die kontinuierliche Umwandlung von Rohstoffen, die große Mengen an elektrischer Energie benötigen, um Industrie und Handel zu erhalten.

Das heutige Paraguay hat das Glück, reichlich saubere und erneuerbare Energie zu haben, ebenso wie die binationalen Wasserkraftwerke von Itaipú und Yacyretá sowie das von Acaray. Im Gegensatz zu Brasilien und Argentinien basiert die wirtschaftliche Entwicklung hier im Land trotzdem zu mehr als 80 Prozent auf Öl und Holz (Biomasse), Tendenz steigend. Bleibt der Faktor Elektrizität statisch oder mit einem Abwärtstrend?

Als der Prozess der Elektrifizierung in den frühen 1960er Jahren in Paraguay begann, mit der Inbetriebnahme des Wasserkraftwerks von Acaray mit einer Leistung von 212 MW und ohne Korruption, war das staatliche Unternehmen in der Lage, effektiv das elektrisches System zu versorgen. Heute, mit einer Nachfrage, die mehr als zehnmal höher ist als die ursprüngliche, hat diese ehrliche und effiziente Managementkapazität insbesondere aufgrund der Ineffizienz und Korruption ihrer letzten Verwaltungen deutlich abgenommen. Dies macht die ANDE, anstatt der Motor von Paraguay zu sein, zu einem Haupthindernis.

Trotz reichlich Strom aus erneuerbaren und sauberen Quellen kann Paraguay nicht die Vorteile nutzen. Es wird weiter auf fossiler Brennstoffe und Biomasse der Schwerpunkt gelegt.

Das Land besitzt nicht mehr die finanzielle Leistungsfähigkeit sich Gelder zu leihen, um das ineffiziente System der ANDE weiter fortzufahren. Die einzige Option, die dem Staatsbetrieb bleibt, ist es, neue Rahmenbedingungen für ausländische Direktinvestitionen zu schaffen. Aber durch das Monopol und somit der Macht alleinig in den Händen der ANDE sind ausländisches Investoren mit ihrem Privatkapital ängstlich. Deshalb werden sie nicht kommen.

Während die Regierung das ineffiziente und korrupte Monopol der ANDE weiter beibehält, wird es keinen tragfähigen Plan für die umfassende Nutzung von Elektrizität geben, die eigentlich Paraguay aus zwei binationalen Wasserkraftwerken gehört. Und somit wird die zur Verfügung stehende Energie niemals dem Land und dem Volk zugutekommen. Paraguay wird als Bettler, wie in der Fabel, weiterhin auf zwei Kisten voller Gold sitzen.

Wochenblatt / ABC Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

2 Kommentare zu “ANDE: Haupthindernis für die Entwicklung in Paraguay

  1. Das verstehe ich unter “Vaterlandsliebe”: Sich endlich dafür einzusetzen, daß dieses Land voran kommt. Doch wer dagegen weiterhin die Korruption und Amigowirtschaft wuchern läßt, sie vielleicht noch begünstigt und daraus seine persönlichen Vorteile zieht, der schadet dieses Land und seinen Menschen. Das sind wahrlich keine Patrioten!

  2. ANDE: Haupthindernis für die Entwicklung in Paraguay.Oh nein!!!!
    Hier gibt es einige mehr,Korruption/Vetternwirtschaft/Amigowirtschaft/kriminelle Seilschaften und und.
    Das andere große Gift für die Entwicklung ist der Straßen zustand, sind nach jeden Regen schlechter als die Schlammlöcher für die Panzerfahrer auf den Übungsplatz!Selbst für 4×4 unpassierbar.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.