Ande-Mitarbeiter überlebt Stromschlag und Sturz aus großer Höhe

Coronel Oviedo: Ein Beamter der ANDE wurde nur leicht verletzt, nachdem er aus sieben Meter Höhe herabfiel und einen elektrischen Schlag erlitten hatte.

Das Unglück geschah in der Stadt von Coronel Oviedo, Departement von Caaguazú. Das Opfer in dem Fall ist Anibal Montania, Beamter von dem staatlichen Energieversorger ANDE.

Anscheinend kam es zu einem Stromschlag, sodass der Mann sein Gleichgewicht verlor und auf den Boden stürzte.

Die Freiwillige Feuerwehr wurde alarmiert und brachte den Verletzten sofort in das Regionalkrankenhaus von Coronel Oviedo. Dort blieb er unter Beobachtung. Die Verletzungen von Montania sind nicht schwerwiegend.

Das Unglück ereignete sich am Mittwoch, gegen 17.30 Uhr, als der Mann auf den Straßen von San Just und Caacupé im Einsatz war, um den Service zu ersetzen, nachdem die Nachbarn des Viertels Santa Lucia den Mangel an Energie geltend gemacht hatten.

In den nächsten Tagen würde der Beamte wieder im Dienst der ANDE sein, der sich bereits von den Verletzungen und dem großen Schrecken erholt hat.

Wochenblatt / Ultima Hora

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .