Anführer der Campesinos erhält Millionen von Petropar

Asunción: Einer von den Anführern der Campesinos in Asunción ist angeblich offiziell Angestellter von der Alkoholfabrik in Petropar, Departement Guairá. Er bezieht Millionen an Bezüge durch den staatlichen Betrieb und fordert Subventionen für seine Anhänger.

Ein Video, das in sozialen Netzwerken kursiert, zeigt, dass sich Victor Alejandro Dure Jorgge der PLRA angeschlossen hat. Zudem kassiert er anscheinend monatlich Bezüge in Höhe von vier Millionen Guaranies. Das hinderte ihn aber nicht daran, sich krankschreiben zu lassen und mit den Campesinos in Asunción zu demonstrieren.

Es soll anscheinend nicht der einzige derartige Fall von Rädelsführern sein, die bei den Bauernprotesten in der Hauptstadt mitmischen und Subventionen verlangen, obwohl sie über gute Einkommen verfügen.

Wochenblatt / Hoy

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.