Angelwettbewerb löst diplomatischen Zwischenfall aus

Ayolas: Ein Angelwettbewerb, der an diesem Samstag auf der Apipe-Insel (Argentinien) stattfand, musste aufgrund eines Vorfalls, bei dem Angehörige der paraguayischen Marinepräfektur intervenierten, ausgesetzt werden.

Die argentinische Aktivität hätte in den paraguayischen Gewässern und in der Fischreserve von Ayolas stattgefunden.

Laut den Veröffentlichungen argentinischer Bürger über soziale Netzwerke sei der Vorfall während eines Angelwettbewerbs passiert, der mit einer Rückkehr aller Boote zur Insel Apipe geendet habe.

Zu einem bestimmten Zeitpunkt drangen Schiffe der paraguayischen Marine in das argentinische Hoheitsgebiet ein und ordneten die Einstellung der Aktivität an.

Der Gouverneur aus Corrientes, Gustavo Valdez, verfasste eine Protestnote und bat um eine Intervention des Außenministeriums in dieser Angelegenheit. Er machte auch deutlich, dass er mit allen diplomatsichen Mitteln handeln werde, die notwendig seien, um die Interessen der Bewohner dieser Gegend zu schützen.

Für seinen Teil berichtete der Leiter von der Marinepräfektur aus Ayolas, Oberst Miltiades, dass die Aktivität vor der argentinischen Küste stattgefunden habe aber in paraguayische Gewässer eingedrungen worden sei, die zum Fischreservat des binationalen Wasserkraftwerks Yacyretá gehören würden. Er bestritt auch, dass man die Hoheitsrechte von Argentinien verletzt habe.

Die Zusage von den Organisatoren des Angelwettbewerbs, in Absprache mit der Marine und des Ministeriums für Umwelt in Paraguay, war, dass vor der argentinischen Küste gefischt werde. Aber die Teilnehmer hätten sich nicht an die Vereinbarung gehalten und begannen in die Fischreserve von Yacyretá einzudringen.

Aus diesem Grund forderten die paraguayischen Marinesoldaten durch ein Megafon auf, die Aktivität auszusetzen, weil sie das Fangverbot im Reservat von Yacyretá verletzen würden.

Wochenblatt / ABC Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Angelwettbewerb löst diplomatischen Zwischenfall aus

  1. Was mach ihr euch das Leben schwer.Angelwettbewerbe dieser müssen auf beiden Seiten angemeldet werden.
    Wenn die Teilnehmer des Angelwettbewerbes nicht spüren,wird abkassiert.Kann der Angler nicht zahlen der Veranstalter garantiert.Argentinische und Paraguayische Marine gemeinsam Bussgelder eintreiben.
    Kontrollieren kann man alles es findet sich immer was.Das Asado ist gesichert!

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.