Angetrunkener biss Polizisten Ohr ab

In Tobatí biss ein angetrunkener Motorradfahrer einem Beamten der Nationalpolizei das Ohr ab, weil er sich der Festnahme widersetzen wollte.

Zwei Männer auf dem Motorrad fielen einer Streife der Polizei auf. Sie waren ohne Kennzeichen unterwegs und der Fahrer fuhr in Schlangenlinien. Daraufhin hielten die Polizisten das Zweirad an. Sie kontrollierten die Papiere und wollten einen Alkoholtest vornehmen. Die beiden Männer, der Fahrer heißt Juan Ramon Caceres Esquivel und der Sozius Eudelio Garcia Aguilera, waren mit der Vorgehensweise nicht einverstanden. Sie wohnen übrigens in der Gegend von Tobatí und wollten einfach weiterfahren.

Nun kam es wie es kommen musste, die Polizisten baten beide Personen mit auf das Revier zu kommen um dort die Alkoholkontrolle vornehmen zu können. Es kam zu einem Wortgefecht und einem Handgemenge. Als die Polizisten körperliche Gewalt anwendeten biss Esquivel in das rechte Ohr von dem Inspektor Fernando Giménez. Der andere, Aguilera, wollte flüchten, konnte aber gestoppt werden.

Esquivel konnte nur von herbeigerufenen Kollegen der Beamten gebändigt werden und wurde in die Ausnüchterungszelle gebracht. Giménez kam sofort in das Krankenhaus von Tobatí. Für das Ohrläppchen des Polizisten kam jedoch jede Hilfe zu spät. Es konnte, nach Angaben der Polizei, nicht mehr angenäht werden. Der Alkoholtest bei dem Angreifer ergab übrigens 0,39 ml / g. Darüber hinaus gab er an, Marihuana geraucht zu haben.

Quelle: ABC Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.