ANR in der Krise

Asunción: Obwohl viele Colorado Wähler davon ausgingen, dass Horacio Cartes das Rennen in der Vorwahlen machen könnte, steht es mindestens Gleichstand, denn laut letzter Umfrage von Ati Snead hat der Vorkandidat Zacarias Irún eines geringfügigen Vorsprung vor Horacio Cartes.

Lilian Samaniego wird somit das Zünglein an der Waage sein mit satten 19,4 Prozentpunkten. Während Zacarias Irún 31,5% zählt hat Horacio Cartes, der reichste Mann des Landes nur 30,1%. Letztendlich hängt alles davon ab, ob Lilian Samaniego, Präsidentin der ANR (Colorado Partei) sich für eine eigene Kandidatur entscheidet.

Derzeitig, so die Umfrage, hat Arnaldo Wiens rund 12,6% der Stimmen, was geringer als der Anteil von Samaniego ist und somit nicht ausschlaggebend für das Endergebnis.

Alles hängt somit von der Einigkeit der Colorados ab, dass 2013 diese Partei erneut die Regierung stellen kann.
Die besagte Umfrage wurde zwischen 1.500 Wählern der Partei vom 18. Bis zum 24. Februar 2012 in 14 Provinzen sowie der Hauptstadt durchgeführt.

(Wochenblatt)

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.