Anscheinend kein Witz: Alle E-Autos in Paraguay verkauft

Asunción: Javier Díaz, Präsident des paraguayischen Verbandes für Elektrofahrzeuge (APVE), sagte, dass in den letzten Monaten eine ungewöhnliche Nachfrage nach Elektrofahrzeugen in unserem Land herrschte.

Dies führte dazu, dass es keine lokal verfügbaren Einheiten mehr gibt. “Der Anstieg der Kraftstoffpreise hat ein Fieber für Elektroautos ausgelöst. Heute gibt es auf unserem Markt keine Elektroautos mehr. Es ist absolut alles ausverkauft”, sagte er.

“Wir können sehen, dass wir von drei oder vier Personen, die vor sechs Jahren mit Elektrofahrzeugen in unserem Land angefangen haben, heute mehr als 1.200 sind, die Elektrofahrzeuge in Paraguay haben”, fügte der Leiter des Verbands für Elektrofahrzeuge hinzu.

In Bezug auf das Wachstum der Elektrofahrzeugflotte in unserem Land versicherte er, dass “wir immer gesehen haben, dass es sich um ein normales und progressives Wachstum handelt, aber der Anstieg der Kraftstoffpreise hat diesen Prozess beschleunigt. Wenn eine neue Technologie einen Preisunterschied von 10 zu 1 im Vergleich zu einer herkömmlichen Technologie bewirkt, ist die Alternative wesentlich attraktiver”, sagte er.

Zu seinen persönlichen Erfahrungen sagte er: “Ich besitze seit 6 Jahren ein Elektrofahrzeug und habe einen separaten Zähler in der Garage meines Hauses angebracht, um genau feststellen zu können, wie viel ich pro Monat an Transportkosten verbrauche, die sich auf 80 bis 100 Tausend Guaranies belaufen, während ich vorher zwischen 1 und 1,5 Millionen Guaranies für Kraftstoff ausgegeben habe”.

Was die Kosten angeht, so wies er darauf hin, dass “es eine große Investition ist, aber dann sehen wir die Vorteile, auf dem lokalen Markt haben wir Optionen von 20.000 Dollar bis 100.000 Dollar. Es gibt jedoch ein Detail, das zu beachten ist. Jedes hochwertige Produkt ist anfangs teuer, aber mit der Zeit wird es leichter zugänglich. Als Beispiel nenne ich immer die Entwicklung bei den Mobiltelefonen: Vor Jahren kostete der Kauf eines solchen Geräts viel Geld, aber heute gibt es viel billigere Alternativen.”

Er versicherte, dass dies bei Elektroautos bereits der Fall sei und dass es im Laufe der Zeit mehr erschwingliche Optionen geben werde. Was die Ladestationen betrifft, so erinnerte er daran, dass es derzeit in verschiedenen Teilen von Asunción und im Landesinneren mehrere davon gibt, darunter auch Tankstellen. Er betonte jedoch: “Wir müssen bedenken, dass dies nicht notwendig ist, um mit einem Elektroauto unterwegs zu sein. Ein Elektrofahrzeug zu besitzen bedeutet, jeden Morgen mit einem “vollen Tank” aufzuwachen, und das zu sehr niedrigen Kosten.

Wochenblatt / La Nación

CC
CC
Europakongress

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

4 Kommentare zu “Anscheinend kein Witz: Alle E-Autos in Paraguay verkauft

  1. Durch den Anstieg des Benzinpreises sollen also die Paraguayer jetzt ganz wild auf Elektrofahrzeuge sein.
    Ich glaube, selbst ein Erstklässler würde diesen Pipifax-Zusammenhang verwerfen.
    Ich vermute viel eher, dass es Leute sind, die im Prinzip zu viel Geld haben und sich einfach ein neues Spielzeug zulegen. So eher als Fünftfahrzeug um abends mal auszugehen. Preis spielt eh keine Rolle.
    Wenn der Elektromotor seinen Geist aufgibt und es kaum jemand geben dürfte, der das repariert, dann ist es auch schon vorbei mit dem ach so großartigen E-Auto.

    14
    3
  2. Ist doch gut so ein iAuto, pardon, eAuto, kannst damit von Steckdose bis Steckdose fahren und Siesta machen bis aufgeladen, umweltfreundlichen grünen Strom aus AKWs tanken und hunderte iTelefon-Akkus als Anfackelhilfe für dein Müllabfackelfeuerchen verwenden, bevor ihn gegen einen barato Akku auch China austauschen musst. Wenigstens kann der Akku den Eingeborenen nicht ist Klo fallen, sollte also zwei bis drei Jahre halten. So erstaunt bin ich gar nicht, dass die sauberen eAutos hierzulande einen großen Anklang finden.

    4
    6
  3. Ein voller Tank zu sehr niedrigen Kosten?
    Jaja, ich weiss schon, 2 + 2 = 5 wenns sein muss.
    .
    Jeder, der eine Aire besitzt und sie auch nutzt weiss, daß die Stromrechnung damit um einiges höher ist als in den Monaten ohne. Wenn man mehrere hat und sie auch laufen lässt, weiss wovon ich rede.
    Und da soll ein Elektroauto günstig aufgeladen werden können?
    .
    Und ich wette, daß bei den meisten Häusern sofort die Sicherung auslöst – sofern vorhanden natürlich – sobald das Auto an die Steckdose gehängt wird.
    .
    Und bei den häufigen Stromausfällen – die manchmal nicht nur Stunden, sondern Tage andauern – ist das sicherlich ein großer Spaß.
    “Hola Jefe, heute kann ich leider nicht zur Arbeit kommen, Ande hat den Strom abgestellt und die Autobatterie ist leer.”
    “Na dann, dann kommst du halt in 2 Wochen wieder, sobald sie wieder voll ist. Nein, nein, du musst dich nicht bedanken, du tust ja was für die Umwelt. Ausserdem bist du ja eh nur ein Planillero, also wird keiner merken, wenn du nicht da bist.”
    .
    @step by step
    die Anhängerkupplung und der Anhänger für den Generator sind nicht im Preis enthalten.
    Die laufen unter notwendiges Zubehör, gehen aber extra.

Kommentar hinzufügen