Anti-Viehdiebe-Einheit der Polizei entdeckt zwei gestohlene Rinder

Villarrica: In letzter Zeit machen sich Besitzer von Rindern im Departement Guairá wieder mehr sorgen, weil mehr Tiere gestohlen werden. Die Anti-Viehdiebe-Einheit der Nationalpolizei konnte aber jetzt einen Erfolg verbuchen.

Die 9. Polizeistation aus Mbocayaty berichtete, dass zwei Rinder entdeckt worden seien, die als gestohlen gemeldet waren.

Die Tiere wurden von der Anti-Viehdiebe-Einheit der Nationalpolizei zurückgeholt. Die Beamten entdeckten die zwei Rinder in einem Waldgebiet, wo sie wohl zurückgelassen worden waren.

Nachdem das Protokoll in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft für die Rückführung der Tiere an den Besitzer abgeschlossen wurde, brachte man die zwei Rinder wieder auf sein Anwesen zurück.

Wochenblatt / Radio Guairá

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

6 Kommentare zu “Anti-Viehdiebe-Einheit der Polizei entdeckt zwei gestohlene Rinder

  1. würde man aus diesem kommisariat die sehr wahrscheinlic beteiligten korrupten bullen auch gleich wieder entlassen wäre der ganze spuk erst gar nicht passiert *rofl* hier im dorf weiß eh jeder um wases geht, politischen einfluss und einschüchterung … weit gefehlt von anti-vuiehdieb-einheit

      1. Es ist so, die Polizei hat für alles eine Sondereinheit“ außer für die eigentlichen Aufgaben der Polizei. Wo die nicht selber mit drinstecken wird abkassiert oder “ Erfolge“ vermeldet. Vielleicht waren es auch nur 2 freilaufende Rinder auf der Straße. Es ist nur zum lachen, mit den sogenannten “ Spezialenheiten“.

  2. Habe ja schon gehört, dass in anderen Ländern gezielt Kontrollen auf Verdächtiges durchgeführt und was da sonst noch zu deiner dilettantischen Kindergartenpolizeiarbeit gehört, um sich auch mal unter einem gscheit Grinsen gegenseitig auf die Schultern kloppen und erst recht in die Kamera des Folter-TVs gscheit grinsen zu können.
    Hierzulande macht man das schon ein wenig professioneller. Ja, das war schon verdächtig, so ein paar Rinder in einem Waldgebiet. Und erst noch diese auch zu entdecken, echt professionell. Phänomenal. Weiter unter dem Mangobaum warten, bis man etwas Verdächtiges sieht.

  3. Welcher Polizist, verlässt schon das Auto, wenn er nicht vorher einen Befehl erhalten hat und sucht in einem Waldstück? Na gut, Pinkelpause, oh was sehen meine trüben Augen, dort drüben stehen 2 Rinder, die laut Whatsapp gesucht werdn, weil als gestohlen gemeldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.