Anzahl der Autos verdoppelte sich fast in 5 Jahren

Asunción: Entweder haben die Menschen mehr Geld zur Verfügung oder die Preise für Gebrauchtwagen sanken derart, dass sich die Anzahl der Fahrzeuge in 5 Jahren fast verdoppelte.

Wie das Automobilregister heute mitteilte waren zum Ende des vorherigen Monats 1.952.461 vehículos auf Paraguays Straßen unterwegs, was 88% mehr als vor fünf Jahren sind. Damals zählte man gerade einmal 1.040.000 Exemplare.
Wenn man nur die 5.960 km asphaltierte Straßen zur Grundlage nimmt, die es in Paraguay gibt, macht das 327 Autos pro Kilometer. Allein im Departement Central sind 553.509 Autos angemeldet.

Laut einer Studie des Discovery Channel ist mit permanenten Stau ab 150 Autos pro Kilometer zu rechnen, was durch die Anzahl an Erdwegen im Land jedoch nicht 1:1 übertragen werden kann.

Mit der Einführung des Metrobus, so das Ministerium für öffentliche Bauten, sollten 1.000 Busse von den Straßen im Großstadtraum Asuncion verschwinden, womit eine Erleichterung für andere Autofahrer spürbar werden sollte.

Wochenblatt / RUA

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

3 Kommentare zu “Anzahl der Autos verdoppelte sich fast in 5 Jahren

  1. Auch in Europa dürften die meisten neuen Autos auf Raten gekauft werden.
    Die Preise hier im Land sind wirklich sehr stark gefallen.
    Ich möchte euch an die Preise erinnern, die man vor noch gar nicht SO langer Zeit hier für uralte Rostlauben bezahlen mußte. Ganz zu schweigen von neuen Fahrzeugen.
    Mir ist noch sehr gut in Erinnerung, daß wir uns 1994 einen fast 30 Jahre alten Pickup anschauten, für den der Händler bei der Terminal de Omnibuses in Asunción ohne rot zu werden 35 000.- US Dollar forderte.
    Die anderen Autos, die er dort stehen hatte, waren ähnlich in Alter und Preis.
    Deshalb sah man auf den Straßen der Stadt ausser Bussen kam Fahrzeuge, im Interior noch weniger.
    Heute bekommt man einen fabrikneuen Kleinwagen für unter 10 000.- US Dollar, wenn man en efectivo bezahlt.
    Und natürlich möchten auch die Paraguayos individuell mobil sein, wenn sie es sich leisten können.
    Und sei es auf cuotas.

  2. „Entweder haben die Menschen mehr Geld zur Verfügung oder die Preise für Gebrauchtwagen sanken“ ….
    Als nach dem Weltkrieg und der nachfolgenden „Fresswelle“ in Deutschland die „Autowelle“ kam sprach man von einer „Blechwelle“ und dass die meisten Autos „ nicht auf Rädern sondern auf Raten rollen „.-

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.