Attackiert und beschützt

Während in den Cartes-Medien die illegale Hochzeit an die große Glocke gehangen wird, um von der Favorisierung von Karim Salum durch die Generalstaatsanwältin abzulenken, veröffentlichen Abc und UH fast textgleiche Artikel wie Honor Colorado zu Hilfe kommt.

Es wirkte schon etwas seltsam als Staatsanwältin Teresa Sosa den Quarantäne Verstoß von Karim Salum untersuchen sollte, der aus den USA mit einem Repatriationsflug nach Paraguay kam. Nachdem dieser unrechtmäßig und auf Wunsch einer gewissen Person nicht in die Herberge gebracht wurde, wie alle anderen 157 Passagiere, fragt manisch wer wessen Diener ist.

Sosa, die im Auftrag von Generalstaatsanwältin Sandra Quiñónez mit einem Attest zum Flughafen geschickt wurde, was das erste Mal in der Geschichte war, dass sich die Staatsanwaltschaft bei einem solchen Flug mit einmischt, gab sie binnen kürzester Zeit die Anordnungen, verkleidet als Ärztin betrat sie auch das. Flugzeug. Die nachfolgende Untersuchung gegen den Quarantäne Verstoß von Karim Salum begann sie dessen Wohnhaus, was. Absurd ist, da sie ihn befreite und sie selbst dafür verantwortlich ist bzw. ihre Vorgesetzte, mit oder ohne Auftrag von anderen. Auch wenn die Cartes Medien installieren wollen, dass alles nur erfunden war, erklärte am Freitag Federico González, Berater für internationale Belange der Präsidentschaft und Ex Vize Außenminister der Republik, dass Sosa direkt von Quiñónez zum Flughafen geschickt wurde um Salum rauszuholen.

Ungeachtet dessen ob die Einflussnahme durch Quiñónez ausreichend ist für ein Amtsenthebungsverfahren oder nicht, wurden gestern von allen Gewerkschaften der Staatsanwaltschaft Unterstützungsschreiben für die Generalstaatsanwältin veröffentlicht und die Fraktion Honor Colorado gab mit mehreren Sprechern bekannt diese Initiative nicht unterstützen zu wollen. Sei es drum, doch Karim Salum, Geschäftsführer und Hauptaktionär von Bezahldienst Aquí Pago ist der Bruder einer der Geschäftsführer von Cartes Unternehmen, was wiederum dieFrage aufwirft, wie der Karim im Dienst des Ex-Präsidenten Cartes steht und ob dieser mit dessen Unterstützung rechnen konnte.

Präsident Abdo erklärte nur kurz ein Amtsenthebungsverfahren als ein extremes Mittel anzusehen, hielt sich jedoch in der Bewertung des Falles zurück und fügte hinzu, dass ihm nicht alle Dokumente dazu vorliegen. Federico González. ist sein politischer Berater für internationale Belange.

Wochenblatt

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

3 Kommentare zu “Attackiert und beschützt

  1. So ist das in Paraguay. Man muß nur die “richtigen Amigos” auf seiner Seite haben, dann kann einem im Grunde fast nichts passieren und man genießt absolute Narrenfreiheit. Daher gibt es ja auch in Paraguay so extrem viele Parteimitglieder.

  2. Wieder ein beweis, dass corona keine wirkliche gefaehrliche krankheit sein kann. Nur in extremsituationen handelt der mensch wirklich anders. Das gilt doppelt und dreifach fuer die elite!!! Egal aber wo auch immer man hinschaut, nimmt alles seinen normalen verlauf. Weder sind sie wirklich besorgt noch scheren sie sich um irgend etwas. Aber jeden tag volksreden halten.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.