Zahl der Anklagen wegen Verstößen gegen die strikte Ausgangssperre steigt weiter an

Asunción: Gestern wurden die Kontrollen im Rahmen der Ausgangssperre fortgesetzt und die Zahl der Anklagen wegen Verstößen gegen die Bestimmungen steigt weiter an.

Die Staatsanwaltschaft begleitet die Maßnahmen der Polizei für die Präventions- und Interventionsaufgaben zur Einhaltung der Hygienemaßnahmen gegen Covid-19.

Bisher wurden im gesamten Staatsgebiet 2.629 Personen wegen strafbarer Handlungen im Zusammenhang mit der Gesundheitsquarantäne und deren verhängte Ausgangssperre angeklagt, da das Risiko einer Ausbreitung des Coronavirus im Land besteht.

Berichten zufolge hat das Departement Central mit 395 Personen die höchste Anzahl an Angeklagten, gefolgt von Asunción mit bisher 394.

Die Anzahl der in den einzelnen Departements angeklagten Personen sieht folgendermaßen aus: Alto Paraná 282, Caaguazú 261, Concepción 182, Itapúa 166, Misiones 136, Paraguari 131, Canindeyú 100, San Pedro 100, Ñeembucú 98, Amambay 88, Präsident Hayes 67, Guairá 65, Caazapá 58, Cordillera 51, Boquerón 32 und in Alto Paraguay 23.

Die häufigsten aufgezeichneten Ereignisse sind unter anderem Widerstand, Verstoß gegen das Gesetz 716 (die Gesundheitsquarantäne), Störung des öffentlichen Friedens und Gefährdung im Straßenverkehr.

Wochenblatt / La Nación

iOiO
CC

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

19 Kommentare zu “Zahl der Anklagen wegen Verstößen gegen die strikte Ausgangssperre steigt weiter an

  1. Wie ist das möglich dass in der Berichterstattung nicht mehr um die wirkliche Entwicklung des entsetzlichen und tödlichen Killervirus geht, sondern wie kann man als Staat die haltlosen Ausgangssperren so kontrollieren und bestrafen, dass es den Gefährder schon im Ansatz vergeht. Ein regelrechtes Zahlenspiel wird hier aufgezogen, da die gebrauchten Coronazahlen sich nicht so entwickeln wie man es eigentlich bräuchte um ein Volk weiter in Schach zu halten. Warum werden die Experten nicht gezeigt und erwähnt die Lösungen anbieten und die Hinweisen, dass es sich um ein schnell verbreitetes, jedoch nur für eine gewisse Zielgruppe gefährliches und tödliches Virus handelt. Das Angst der schlechteste Vermittler sein kann den man dazu einsetzt.
    Warum spielt man so kritiklos das Spiel mit???

      1. Wollen wir abwarten, wie hoch die Kapazitaet im Gefaengnis noch ist. Denn die Strafe wird wohl nicht bezahlt weden koennen. Ich wuenschte es wuerden noch viel mehr auf die Strasse gehen. Denn wie schon geschrieben steht, ist es kein Killervirus. Und wer recherchiert hat, der weiss es. Was hier gespielt wird. Und das ist leider keine Verschwoerungtheorie.

      2. @Harald Schmitz, warum sollte er so weit gehen? Da müsste er ja ach noch schwimmen zwischendurch. Ich empfehle Ihnen in den nächsten Brunnen zu springen, das ist nicht so weit zum Gehen. Verbleibe in der Hoffnung, dass Sie kein wasserdichtes Smartphone besitzen.

      3. Nun, lieber Harald Schmitz, ich hatte eigentlich die Existenz dieses “Wochenblattes” so verstanden, daß hier jeder oder jede seine Meinung bzw. Denkweise zum Besten geben kann, sozusagen als ein friedlicher Meinungsaustausch, wobei man Äußerungen eines Mitschreibers, soweit diese in einigermaßen zivilierter Art und Weise vorgetragen sind, auf jeden Fall respektieren sollte. Auf gar keinen Fall allerdings kann hier jemand verpflichtet werden, die Meinung eines anderen Diskussionskollegen sich zu eigen zu machen, nur um etwa in der Diskussionsgruppe den Frieden zu bewahren. Ich unterstelle, daß jede fremde Meinung “gut gemeint” ist, sie kann aber auch aufgrund eines Denkfehlers nicht ganz llogisch sein. Und genau so kann auch ich einen Denkfehler begehen und werde dann auch eine Kritik ohne weiteres akzeptieren. Kein Diskussionsbeitrag kann so wenig wert sein, daß dieser die Antwort eines Diskussionspartner herausfordern könnte: “Geh wieder zurück, ob Deutschland, Österreich oder in die Schweiz”. Alfred Ruhdorfer hat berechtigte Bedenken angemeldet, und in einer Form, die wenigstens gut begründete und vor allem respektvolle Antworten verdient haben. Über die Entstehung und die Weiterentwicklung dieses Kronen-Virus (ich nehme an, das “Wochenblatt online” ist ein Medium in deutscher Sprache, deshalb muß man besagtem Virus nicht etwa einen spanisch lingenden Namen verpassen.). Einer bedeutender Vorgänger des Kronen-Virus war die “Spanische Grippe”, die man so nannte, um der Welt glaubhaft zu machen, dieser Virus sei spanischen Ursprungs. In Wirklichkeit aber wurde nach “Beendigung” dieser Pandemie, die sich ebenfalls um die ganze Welt verbreitete, der USA-Ursprung bewiesen. Dann war also die Verbreitung dieses Virus damals noch eine Kriegshandlung, die mit dem I. WK in Zusammenhang stand. Denn in den USA verstand man nach der Einmischung der USA in diesen europäischen Krieg als Kriegsgegner der USA nicht etwa Deutschland, sondern Europa als Ganzes. Und komischerweise war das erste Auftreten dieser später so genannten “Spanischen Grippe” im Staate Kansas, wo damals schon das große Laboratorium der US-Army existierte zur Herstellung von chemischen und biologischen Kampfmitteln. Vor wenigen Jahren beschuldigten die USA den Iran, er verfüge über chemische und bioilogische Kampfmittel und müsse deshalb mit Krieg überzogen werden. Natürlich mussten die europäischen Satelitten der USA mit jeweils eigenen Truppen ihre Teil dazu beitragen, allen voran natürlich das mitteleuropäische US-General-Gouvernement “Germany”. Letztlich stellte sich heraus, daß der Iran über nichts von den genannten Dingen verfügte. Aber das Labor in Kansas existierte schon seit dem Ersten Weltkrieg, und es darf deshalb angenommen werden, daß gerade dort solche Dinge sehr wohl gelagert sein können. Nun soll wieder mal ein Virus in China entstanden sein, und laut den USA habe China die Absicht, damit Krieg zu führen gegen die restliche Welt. Nun, solche Märchen kennen wir doch bereits, solche und ähnliche Geschichten haben wir schon mehr als genug gehört. Jedoch einen wesentlichen Unterschied konnte man bei diesem neuen Virus feststellen: Dieser neue Virus verbreitet sich derart rasend schnell und sogar noch fast vollkommen flächendeckend über die ganze Welt. Das gibt wirklich zu denken, wenn uns erzählt wird, zwei Personen seien von China nach Europa gereist und sollen angeblich dieses Virus unversehens mitgenommen haben. Hatten diese beiden Reisenden genügend Zeit, um so viele Begegnungen mit Menschen aus allen europäischen Ländern innerhalb von wenigen Tagen zu organisieren, daß schon nach wenigen Tagen ganz Eurpá und inzwischen auch der Doppelkontinent Amerka, Afrika, Asien sowieso, und Australien verseucht sein kann??? Nein, meine Damen und Herren, das ist nicht möglich, selbst wenn man dies bewerkstelligt haben wollte. Solche schnellen und derart flächendeckenden Verbreitungen von Krankheitskeimen sind nur möglich durch die Hilfe der Technik. Hat noch nie jemand in großer Höhe die Spuren dieser amerkanischen Flugzeuge gesehen, die ihre weißen Streifen hinter sich herziehen, und von denen niemand wissen darf, was die da eigentlich weltbreit versprühen und mit Leichtigkeit die ganze Atmosphäre der Erde vollkommen verseuchen können? Diesmal scheint es ihnen nicht gelungen zu sein, z.B. Nordamerika von dieser Verseuchung auszuschließen. Nun, auch ich kann nicht behaupten, die Sache sei genau so, wie hier beschrieben, abgelaufen. Auf jeden Fall erscheint diese Theorie sogar noch als um einiges wahrscheinlicher als alle anderen uns vorgelogenen Märchen.
        Kehren wir mal zurück zur aktuelllen Situation. Daß unsere Staaten etwas tun müssen, um ihre jeweiligen Völker vor die Pandemie zu schützen und diese nach Möglichkeit auch endgültig besiegen, das ist klar. Im Allgemeinen, und zwar fast schon weltweit, setzt man auf eine Ausgangssperre. Man weiß, daß jeder Mensch über ein sogenanntes Selbstverteidigungsystem verfügt, nämlich das Immunsystem gegen Krankheitskeime, die unseren Körper befallen wollen. Nun wissen wir aber auch, daß gerade UV-Strahlen es sind, die dieses Immunsystem unseres Körpers stärkt und auch stark und wirksam erhält. Gleichzeitig aber verordnet man “Ausgangssperre”,mit Strafandrohung im Falle der Zuwiderhandlung. Man zwingt also damit den Körper, sich gerade den unser Immunsystem stärkenden UV-Strahlen zu entziehen, so daß mit der Zeit dieses körpereigene Immunsystem immer schwächer und schwächer werden muß, und zwar zwangsläufig. Dann zwingt man uns, ebenfalls unter Strafandrohung, einen sogenannten Mund- und Nasenschutz zu tragen., Dabei ist schon die Bezeichnung eine Lüge. Denn selbst die Masken-Befürworter und -spezialisten erzählen uns ja selbst, diese Maske soll nicht etwa unseren Mund oder unsere Nase schützen, obwohl die Maske so benannt wird. Sie sei lediglich dazu angeordnet, um Passanten, denen man begegnen könnte, vor unserer Ausatmung und damit auch vor dem eventuellen uns bereits befallenen Kronen-Virus, den wir mit jeder Ausatmung und mit jedem Husten aus unserem Körper schleudern können. Nun, eine Erfolgsaussicht ist damit wohl kaum zu erwarten, denn der vom Kronien-Virus befallene Teil ist im Vergleich zur Gesamtbevölkerung so gering, daß diese Möglichkeit kaum ins Gewicht fallen kann. Vernünftigerweise müsste man dann die Ausgangssperre schnellstens aufheben, denn 1) haben wir dann die Möglichkeit, von den im Überfluß vorhandenen UV-Strahlen zu proifitieren und zweitens viel leichter einen vorgeschriebenen Abstand von Person zu Person einhalten zu können, als auf einer begrenzten Fläche innerhalb eines Gebäudes. Die Maske dürfte dann auch auf der Straße überhaupt nicht verwendet werden, denn sie behindert uns über Gebühr an der freien Einatmung von frischer Luft und mit dem höchstmöglichsten Sauerstoffgehalt. Binden wir uns diese Atembremse in Form eines sogenannten Mundschutzes vor Mund und Nase, ist eine notwendige Einatmung nur sehr beschränkt möglich.. Denn der sich vor unseren Atmungs-Eingängen befestigten Mund- und Nasenschutz macht uns unmöglich, eine Ausatmung verbrauchter Luft, die dazu auch noch mit Krankheitskeimen verseucht sein kann, aus unserem Körper wirksam zu entfernen. Diese verbrauchte Luft, um einen beträchtlichen Teil seines ursprünglichen Sauerstoffgehalts erleichtert, werden wir gerade durch diesen Filter gezwungen, wieder einzuatmen. Schon der dadurch entstehende Sauerstoffmangel kann sich dann bei so manchem Maskenträger recht nachteilig auswirken mit auftretenden Atemproblemen und, wie bereits erwähnt, durch den so entstehenden Sauerstoffmangel. Und gerade durch diese recht ungesunde und nachteilige Behandlung unserer Lunge ist nicht dazu geeignet, uns vor Problemen in Lunge und weiteren Atemwegen zu schützen. Also wäre jedenfalls logischer: Aufhebung der Ausgangssperre, stattdessen sogar die Empfehlung, sich recht oft und viel außerhalb des Hauses aufzuhalten, und zwar ohne den Filter, der schon nach wenigen Minuten seine ihm zugedachte Funktion als “Filter” schon gar nicht mehr erfüllen kann, da sich aufgrund der ständigen Ausatmungen hinter der Maske Feuchtigkeit und gleichzeitig erhöhter Temperatur gerade dieser sich unmittelbar vor Nase und Mund befindlicher Ort eine Brutstätte für Krankheitskeime wird, und gerade auf der Straße eine voll wirksame Virenschleuder. Die Maske sollte erst angelegt werden bei Betreten eines begrenzten Raumes, z.B. Bank, Ladengeschäft, Arztpraxis, Supermarkt usw.usw.usw., und bei Verlassen des Raumes sollte die Maske sofort wieder abgenommen werden. Diese Anweisungen an die Bevölkerungen wären eigentlich die am ehestens der Logik entsprechenden. Auch hierbei behaupte ich keinesfalls, daß diese meine Ausführungen ausschließlich die einzigen Richtigen sein müssen. Unser Freund Harald Schmitz mag sich beruhigen, denn er versteigt sich ja sogar dazu, falls jemand anderer Meinung sein sollte als er selbst, dieser aus Paraguay auszuweisen sei. Nun, lieber Harald Schmitz, ich habe Paraguay tatsächlich bereitis vor 7 Jahren verlassen, so ist dir also ein Opfer deiner geplanten Praxis durch die Lappen gegangen. Ich habe mit meinen Zeilen lediglich genau so gehandeln, wie man sich nur eine freie Meinungsäußerung vorstellen kann. Und dieses Grundrecht laß ich mir auch nicht verbieten.

    1. @Alfred Ruhdorfer, letzteres ist eine sehr gute Frage – aber dennoch leicht zu beantworten: ANGST
      Es gibt genügend Beispiele, wie mit Menschen umgegangen wird, die sich nicht fügen. Lächerlich machen, diffamieren, mundtot wenns nicht hilft, ganz tot machen.

  2. @Alfred Ruhdorfer, ja da hast du völlig recht, ich habe gester nach dem besuch eines freundes auch die polizeikontrolle auf schleichwegen umfahren da mein nummernschild nicht die richtige endzahl hatte und somit eigentlich eine handlung gemacht die mich zum verbrecher macht. eigentlich hätte ich auf dem asphalt bleiben können und bei der kontrolle meine grundrechte einfordern können, ich hätte dann eine anzeige bekommen und mich als märtyrer fühlen können.
    Warum spielt man so kritiklos das Spiel mit???
    der staat testet seine macht, kritik interesiert ihn nicht, vor einem gamal abdel nasser, castro , che guevara, robespierre, octavian, trotzki oder auch Antoine de Saint hätten sie angst, aber wer will diesen part übernehmen , du oder ich bestimmt nicht. dazu braucht es überzeugte und überzeugende revolutionäre, und solte es solche geben werden sie von den machthabern rechtzeitig eingegliedert, siehe j. fischer und andere.

  3. @ Alfred Ruhdorfer
    Am Mittwoch holt der Flieger aus Deutschland Rückehrwillge unter Anderen auch Deutsche ab. Viele sind froh, daß die Zahlen so niedrig sind, nicht zuletzt, weil sich die Mehrzahl der Menschen hier an die vorgegebenen Regeln halten, ein Blick nach Schweden zeigt, daß bei einer Bevölkerung von 10,1 Millionen schon 2000 Todesfälle hat.

    1. und täglich neue Horror Zahlen – die könnten alle noch leben, wenn man sich an die “Empfehlungen” der WHO gehalten hätte. Die schwedische Regierung (ein Synonym für Verschwörungstheorethiker)

  4. Ja Hb so sieht’s aus. Du hast es nur etwas derb ausgedrückt.Nur die Schlafschafe sind noch nicht erwacht,es geht ihnen noch zu gut.Wie allgemein bekannt ist,war das Mundwinkelmonster vor dem Coronatheater in China,dort wo der angebliche Virus ausgebrochen ist.Jeder der nicht auf beiden Augen blind ist,weiss warum sie dort war.Diese Regierung knechtet die deutsche Bevölkerung immer mehr-jetzt mit neuen unbezahlbaren Bussgeldern ,bis gar keiner mehr Lust hat,irgend wohin zu fahren.Zu Schweden Herr Coronainfizierter-wie alt waren diese angeblich erkrankten in Schweden und sind wieder alle Toten Corona zugerechnet worden?und alle waren über 80 Jahre.Aufwachen,Aufwachen ist hier die Devise und nicht Schwachsinn nachplappern.

  5. Das der Covid 1984 ein HOAX ist läst sich einfach nachlesen. Einfach die normalen Todeszahlen eines Monats in einem Land den heutigen gegenüberstellen. Nirgendwo sind die Todeszahlen gestiegen . Das regelmässige Verweigern von Obduktionen erhärtet den HOAX Verdacht. Bei einer neuen Infektion mit neuen Krankheitserregern waere die exakte Wirkungsweise des Virus bei einer Obduktion klar erkennbar und es kann eine Therapie entwickelt werden und selbst medizinische Wirkstoffe koennten am befallenen Gewebe ohne Gesundheitsgefahr für den Betroffenen, der ja schon tot ist, getestet werden.
    Das es ein bekannter HOAX ist beweisen auch die Polizisten, die länderunabhängig zu Dutzenden eng zusammen stehen um zu überwachen, das die jeweils befohlenen Abstandsregeln befolgt werden.

  6. Zu Martin
    Deine Ausführungen
    suggerieren stets,
    dass es nicht wahr sein muss was du uns mitteilst.
    Es ist selbsterklärend wirklich nicht wahr :
    Im 1.WK sind mehr GI”s durch die (vom US-Labor gezüchteten Biokampfstoff umgekommen als durch Kämpfe) irgend wie schiefgelaufen? Genau wie du meinst jetzt bei Corona ? Na ja die Ammis eben, bei denen geht doch vieles daneben zum eigenen Schaden! spanische Grippe, Ebola und jetzt Corona.
    Kondenzstreifen ziehen auch nur AmmiJets hinter sich!
    Seit es hochfliegenden Maschienen gibt sieht man den kodensierten Wasserdampf !
    Wurden speziell von den Jetausstossungen Proben genommen und analysiert, wie kannst du das in Die Welt bringen?
    Hast du Beweise?
    Das ist alles Panikmache pur!
    Klar ist für mich natürlich auch, dass
    Große Mächte stets versuchen sich den größten Teil des Weltkuchens zu sichern! Aber soll ich
    Dinge glauben, die mir immer wieder unterbreitet werden obwohl längst wiederlegt, was soll das?

  7. Zu Martin
    Ich kann dir noch von einer “Wahrheit”, die nicht stimmen muss, du aber auch verbreiten kannst berichten. Robert Koch ist nicht eines natürlichen Todes gestorbenen, er wurde ermordet: Warum? Die Ammis hatten keine Kapazitäten auf dem Gebiet der Bio-kampfstoffe, wollten aber im 2WK solche einsetzen, geplant war von ihnen der Beginn schon 1909 nur der Anlass musste noch intoniert werden auch Robert Koch musste unter Zwang den Erreger der spanischen Grippe züchten.Dann 1910 hat er es geschafft, durfte es aber nicht verraten, also “hopp” Dann 1914 hat der US-Geheimdienst es geschaft, dass der 1WK in Europa den Anfang nahm und sie eingreifen konnten. Das ist doch jetzt eine Storry nach deinem Geschmack! Alfred Tetzlaf lässt grüßen!

  8. Zu Martin
    Ach je Martin: Atemschutzmasken soooooo gefährlich: Wie viele Berufsgruppen erledigen seit ewigen Zeiten ihre täglichen Arbeiten unter, hinter Schutzmasken ? Ob gegen Staub, Steinmetze, Bauhandwerker,Bergbau oder andere Berufe, die sogar Aktivkohlefilter in den Masken verwenden.
    Ärzte: Selbstschutz vor Ansteckung oder um den Pazienten nicht zu gefährden. Ich selbst habe jahrelang Staubschutzmasken benutzt, du bemerkst es ja an meinen Texten der Sauerstoffmangel und Übersättigung meines Gewebes besonderen des Gehirns mit Kohlendioxid haben eben doch gravierende Spuren hinterlassen, wie bei jedem Chirurg sowieso, sind sie doch alle nach einigen Dienstjahren alle dement!!!!!!!!! Nur gut du kannst doch alles in Die Welt posaunen, schreibst ja dazu, muss ja nicht stimmen! Nur Dumme noch mehr verdummen ?? Wozu also ????

  9. Zu Martin
    Hast du dir mal überlegt warum es so viele oder eben
    so wenige je nach dem Land, wie es es handhabt, an Corona
    verstorbene gibt?
    Ganz einfach, die obduzierenden Rechtsmedeziner
    arbeiten unter Schutzmasken, auch
    deren Gehirne leiden unter Sauerstoffmangel und Übersättigung mit Kohledioxyd, nur so kommen sie zu solchen Aussagen!!!!!
    Die meisten Masken liegen sehr dicht an Mund und Nase an,
    bei ca.600cm’4 pro Atemzug verbleiben denn wieviel in der porösen Maske?
    Ist wirklich ein enormes
    Verhältnis !
    Die Völker in extremen Gebieten, Wüsten, Kältegebieten und Forscher aber auch Gangster die ihre Gesichter verhüllen sind schon alle tot oder was denn nun???

  10. Ich gebe auch nur meine Meinung zum Besten.
    Leider hat sich die Bevölkerung gespalten, die einen sagen der Virus ist völlig ungefährlich. Andere sind vorsichtiger, wie ich.
    Wieso manche Daten nicht gesammelt werden, verstehe ich nicht, es wäre wichtig:
    • Wie viele sind in Behandlung (Beatmung)
    • Genaue Altersgruppen bei den Beatmungsfällen und Todesfällen
    • Totesurache genau ermittelt
    • mehr Testungen, nicht nur bei Verdacht

    Ansonsten kommen wir nicht weiter.
    Nach meinen Wissen „Spanische Grippe“, wurde so nannte,weil Spanien zuerst von ihr Berichtet hat. Die Welt war im ersten Weltkrieg und die Presse konnte nicht frei berichten, natürlich kommt sie aus der USA.
    Es gab auch damals einige Ärzte, die sagten sie sei ungefährlich.
    Doch sie verursachte Millionen Tote.
    Das Immunsystem gegen Krankheitskeime, stärken ist natürlich auch wichtig.
    Man zwingt also damit den Körper, sich gerade den unser Immunsystem stärkenden UV-Strahlen zu entziehen, so dass mit der Zeit dieses körpereigene Immunsystem immer schwächer und schwächer werden muss, und zwar zwangsläufig.
    Stimmt doch nicht, man kann ja in seinen Garten.
    Die Masken stören doch nicht den Sauerstoffgehalt. Die Gasmasken vom Militär sind schon unbequemer und lästig.
    Trotzdem gibt es viele Maskengegner.
    Was jedoch auffällt, sind die vielen Verflechtungen, wie Bill Gates, er zahlt in die WHO riesige Beiträge, ebenso Impfallianz GAVI, früher unter dem Namen „Global Alliance for Vaccines and Immunisation“ und natürlich auch das Robert Koch Institut.
    Das muß unterbunden werden, wegen Interessenskonflikt.
    Ich habe lieber Einschränkungen:
    • Reiseverbote
    • Maskenpflicht
    • Ausgangssperren
    Wie eine Zwangsimpfung, die Impfschäden von Bill Gates sind ja bekannt.
    Vielleicht brauchen wir keine Durchseuchung und Impfungen.
    Weil der Virus abstirbt, er kann niemand mehr anstecken und sich deshalb nicht mehr vermehren, dies kann nur bei strengen Regel stattfinden.
    Auch im Mittelalter haben Pest und Pocken mal geendet, bloß die Todeszahlen will ich nicht mehr. Es hat damals auch lange gebraucht, bis die Pest von Italien nach Deutschland angekommen ist, aber damals gab es keine Flugzeuge.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.