Gräber des Tunnels Mitarbeiter der Essap

Walter Vazquez, Leiter der Kriminalpolizei, sagte, dass Untersuchungen im Tunnel, der zur Banco Continental führt, zeigen würden, dass Mitarbeiter eines Subunternehmens des staatlichen Wasserversorgers Essap an dem Bau beteiligt gewesen wären. Drei Personen wurden verhaftet, zwei von ihnen sind Ausländer.

Abel Cañete, Leiter für Wirtschaftskriminalität der Nationalpolizei, erklärte, die Namen der Verdächtigen würden nicht veröffentlicht, zwei seien ausländischer Herkunft, einer wäre Paraguayer. Er betonte, die Hilfe der Essap hätte zu den Verhaftungen geführt. Der Tunneleingang befindet sich zwei Straßenkreuzungen von der Bank entfernt. Einer der Verhafteten sei ein venezolanischer Ingenieur, der für die Essap gearbeitet hätte, erwähnte Cañete. In dem Tunnel wurden auch verschiedene Bohrer, Seile und andere Werkzeuge gefunden die im Augenblick kriminaltechnisch untersucht werden.

Quelle: Ultima Hora