Auf dem Weg in Phase 0

Asunción: Die Explosion von Infizierten mit Covid-19 im Departement Central beunruhigt die Gesundheitsbehörden, da es einige Städte gibt, in denen mehr als 100 Fälle aktiv sind. Sollte die soziale Quarantäne keine Erfolge bringen, ist der Weg in Phase 0 geplant.

Das Epizentrum der Pandemie ging von Alto Paraná in das Departement Central und in die Hauptstadt des Landes über. Laut dem Direktor der XI. Gesundheitsregion, Dr. Roque Silva, müssen wir über einen Phasenrückgang sprechen, wenn die soziale Quarantäne nicht funktioniert.

Die schlimmsten betroffenen Städte im Departement sind San Lorenzo (mit mehr als 500 aktiven Fällen), Luque, Lambaré, Capiatá und Fernando de la Mora. Laut Silva “bewegt sich das Virus in diesen fünf Städten intensiv. Central und Asunción erreichen den höchsten Ansteckungsgrad“.

Er bedauerte, dass die Bürger nicht sehr daran interessiert zu sein scheinen, die Gesundheitsmaßnahmen weiterhin einzuhalten und räumte ein, dass viele illegale Aktivitäten durchgeführt werden, die ausgeschaltet werden müssen, um die zu diesem Zeitpunkt auftretenden massiven Infektionen zu verringern.

Wochenblatt / ADN Paraguayo

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

6 Kommentare zu “Auf dem Weg in Phase 0

  1. Direktor der 11.Gesundheitsregion – noch so ein Experte, der alles nachplappert.
    „Er bedauerte, dass die Bürger nicht sehr daran interessiert zu sein scheinen, die Gesundheitsmaßnahmen weiterhin einzuhalten und räumte ein, dass viele illegale Aktivitäten durchgeführt werden, die ausgeschaltet werden müssen, um die zu diesem Zeitpunkt auftretenden massiven Infektionen zu verringern.“

    Warum bedauern diese Politdarsteller nicht mal ihr eigenes Handeln? Es wird gelogen, betrogen und sich bereichert.Und Schuld sind natürlich immer die anderen. Ganz schlimmes Pack.

  2. na dann sollen sie mal mit dem ausschalten anfangen, wird warscheinlich eine art schiesübung für die polizei werden. die ganze sache entwikelt sich lansahm zur diktatur.
    inteligente quarantäne —- soziale quarantäne —- inofizielle zwei klassen quarantäne ——–was kommt danach?

  3. Interessant der Bürger ist mal wieder schuld daran. Fragt sich nur wer hier verbotene Aktivitäten ganz öffentlichen auslebt. Aber natürlich kommt Phase O. Die wurde ja bestellt und sicherlich auch schon von der WHO bezahlt. Man hat vor lauter Händewaschen und desinfizieren schon keine Haut mehr an den Händen ..kürzlich durfte ich durch eine Sicherheitsschleuse gehen und wurde von oben mit diesem Mist besprüht. Hysterischer geht es schon nicht mehr. Jetzt kommt noch ein neuer Experte dazu der sich schnell noch bereichert. Man muss auf Phase 0 gehen um den Rest der Wirtschaft an die Wand zu fahren. Dieses heuchlerische Getue…die machen sich doch keine Sorgen um das Volk. Wer’s bis jetzt nicht kapiert hat was tatsächlich abgeht…der muss halt dumm sterben.

  4. Dann sollen sie mal bei sich selber und Cartes mit dem „ausschalten“ beginnen.
    Die feiern Hochzeit mit 250 Personen ohne Masken und Abstand, feiern mit ihren Nu…., pardon, Gespielinnen rauschende Feste und die Bürger werden danach zur Strafe eingesperrt.
    Leider scheint das hier wirklich niemand zu bemerken.
    Egal, was WIR tun oder nicht tun, es spielt schlicht und einfach keine Rolle.
    Denn der zweite Lockdown ist beschlossene Sache, die Politiker wurden dafür fürstlich geschmiert und deshalb wird die Agenda durchgezogen.

  5. Derzeit verursachen eine große Anzahl von Politikern und Personen des öffentlichen Lebens durch Ihr Fehlverhalten einen großen Schaden und Verlust der Glaubwürdigkeit in der Öffentlichkeit.

    Es ist daher nicht verwunderlich, dass die Bevölkerung sich immer mehr weigert, sich den „Coronabedingten“ Maßnahmen zu beugen.

    Man kann halt nicht Wasser predigen und Wein trinken, es sei denn, man weiß mehr, als die Allgemeinheit und fühlt sich durch Corona, aus welchen Gründen auch immer, gar nicht gesundheitlich bedroht.

  6. „Er bedauerte, dass die Bürger nicht sehr daran interessiert zu sein scheinen, die Gesundheitsmaßnahmen weiterhin einzuhalten (…)“
    Echt sympathisch hier in Paraguay, da müssen die Politiker nicht mal irgendetwas mit Demokratie daherheucheln. Hier sagt man einfach öffentlich, die Meinung der Bürger spielt keine Rolle. Genauso in der Korruption, alles transparenter … das Ergebnis ist hinterher ja überall das gleiche. Man spart sich Aufklärungsarbeit.
    Hat auch seinen Charme …

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.