Auf der Jagd nach Parksündern

Villarrica: Die Verkehrsabteilung aus der Hauptstadt von Guairá berichtete, dass sie über die Feiertage die Kontrollen insbesondere bei Parksündern erheblich verstärken werde.

Jedoch nicht nur diese Verstöße werden geahndet, sondern auch alle anderen, die im Rahmen des öffentlichen Verkehrs in Villarrica vorkommen.

Edgar Zorilla, Leiter dieser eingangs genannten Behörde, erklärte gegenüber dem Radio Guairá AM, dass sich die Kontrollen vor allem auf das Zentrum von Villarrica konzentrieren würden, da es hier die meisten Parkverstöße gebe.
Bürger, die ihr Fahrzeug nicht richtig abstellen, können mit einer Geldbuße von bis zu 840.000 Guaranies belegt werden.

Schließlich erklärte Zorilla, dass die Kontrollen der Stadtpolizei in Bezug auf die Gültigkeit der Dokumente wie Führer- und Fahrzeugschein eine endgültige Verlängerung bis zum 15. Januar 2021 haben, wo keine Geldbußen ausgesprochen werden.

Wochenblatt / Radio Guairá

CC
CC

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

4 Kommentare zu “Auf der Jagd nach Parksündern

  1. Mir sagen die Einheimischen bei solch behördlichen Androhungen: “Tranqui, jetzt ist [Quarantäne, Ostern, Weichnachten…], und die hiesig (Kindergarten-)Polizeijustiz sind auch nur Menschen und sitzen jetzt [an der PlayStation, im Brutkasten, unter dem Mangobaum, pardon, Christbaum…]”. Diese Kontrollen werden sich also schnell auflösen, sobald genügend weihnachtliche Zuwendungen für arme, bedürftige hiesig Kindergartenpolizeijustizler gespendet wurden.

  2. Gibt es an Weihnachten wirklich nichts Wichtigeres, als Jagd auf Parksünder zu machen? Ich bin gewiß kein Freund der hiesigen Polizei, doch selbst diese Leute haben Familie. Außerdem ist Weihnachten das “Fest der Liebe” und nicht das “Fest der Strafzettel” – doch was kann man in einer gottlosen Welt auch anderes erwarten?

  3. ja dann sollten sich die ärsche al lieber vorher mal die gesetze durchlesen, was erlabt ist und wa abzocke ist. lezteres passiert regelmäßig, zumindest haben sie durch mich schon mal gelernt dases besser ist einen sturzhelm zu tragewn *rol* (anm. bevor sie eine über die rübe bekommen)

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.