Aufgebrachte Passagiere: Flug fällt aus und leistungsschwache Klimaanlage am Airport

Luque: Am vergangenen Wochenende hatten 300 Passagiere der Fluggesellschaft Air Europa wenig zu lachen. Ihr geplanter Flug nach Madrid fiel wegen einem Schaden am Flugzeug aus und die Klimaanlage am Airport schaffte es nicht, für Kühlung bei der Hitze zu sorgen.

Nachdem der Kapitän an Bord des Flugzeugs am vergangenen Samstagabend einige Probleme an der Elektronik der Maschine der Air Europa, die nach Madrid (Spanien) fliegen sollte, festgestellt hatte, entschied er sich, den Flug nicht durchzuführen.

Diesbezüglich wurde der Ingenieur Félix Kanazawa, Leiter der Nationalen Direktion für Zivilluftfahrt (Dinac), konsultiert, der bestätigte, dass das Flugzeug nicht starten konnte, da es einen Schaden an der Elektrik gegeben habe. Aus diesem Grund sind am Airport Silvio Pettirossi International in Luque rund 300 Menschen gestrandet und haben immer noch keinen Termin für einen neuen Flug.

„Die Maschine hatte laut dem Verwalter des Flughafens elektrische Probleme und am Montag kamen die Ersatzteile mit einem Flug aus Spanien an. Es gibt aber noch keine Bestätigung in Bezug auf die Passagiere, die nach Spanien befördert werden“, sagte er.

Er argumentierte, warum es derzeit kein Datum für die Passagiere gebe, wie geplant nach Madrid zu reisen. „Wir machen die Anfragen, weil auch intern am Flughafen der logistische Teil erledigt werden muss, um die Flugzeuge abzufertigen“, sagte Kanazawa.

Er fügte hinzu, dass es der Flugkapitän sei, der die Entscheidung treffe, jedes gefährliche Ereignis zu verhindern. „Zuallererst ist die Sicherheit der Passagiere wichtig, ich glaube, dass mehr als 300 gestrandet sind”, sagte Kanazawa. Bei der Gelegenheit fragten sie ihn auch nach einer Beschwerde von Passagieren am Flughafenterminal bezüglich der Klimaanlage, da diese es nicht schaffte, für Kühlung bei der Hitze zu sorgen.

Diesbezüglich antwortete der Leiter der Dinac, dass immer die entsprechenden Wartungsarbeiten durchgeführt werden, aber aufgrund der hohen Temperaturen zu dieser Zeit, der Anzahl der Menschen und des Alters der Klimaanlagen die Leistung nicht ausreichen würde, um die Luft im Terminal ausreichend zu kühlen.

Wochenblatt / La Nación / Beitragsbild Archiv

CC
CC
Werbung

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen