Augen-Operationen für Bedürftige

Die gemeinnützige Organisation „Fundación Visión“ führt seit über 15 Jahren Augenoperationen durch, um vermeidbare Blindheit – beispielsweise durch grauen Star hervorgerufen – zu beheben. Zunächst werden die Patienten sorgfältig mit modernsten Geräten untersucht und dann entsprechend ihrer medizinischen Bedürfnisse behandelt. Menschen, die sich die Kosten einer solchen OP nicht leisten können, erhalten dabei finanzielle Unterstützung. Ausgebildete Sozialarbeiter helfen den bedürftigen Menschen bei der Beantragung – alles unter einem Dach.

Um die Mittel für die kostenlosen Operationen zu erwerben, führt die Fundación Visión einmal im Jahr ein Spendendinner (Cena del Millión) durch. Dabei spendet man 1 Million Guaranies und kann insgesamt zu zweit an dem Galadinner teilnehmen. Nicht ein Guaranie geht dabei verloren – im Gegenteil: Die direkten Operationskosten betragen eigentlich 1,5 Millionen, aber 500.000 davon werden über die Christoffel Blindenmission (CMB) in Form von Operationsmaterialien bereit gestellt.

Funación Visión

So isst der Spender ein schönes Abendessen im Wissen, dass er einem Menschen hilft. Im Anschluß an die Operation erhält er dann auch noch ein Foto und einen Dankesbrief des Patienten! In diesem Jahr findet an verschiedenen Orten im Land auch wieder dieses Spendendinner statt – in Asunción beispielsweise am 13. Oktober 2015 um 21.00 Uhr im Club Centenario (siehe Foto). Was für eine schönere Art gäbe es, zu helfen? Anmeldungen und weitere Informationen erhalten Sie unter eventos@fundacion-vision.org.py oder telefonisch unter 0982-113 996. Aber auch über Kleinstspenden freut sich die Spendenbeauftragte der Fundación, Helmine Funk, die auch Deutsch spricht. Helfen Sie mit!

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

2 Kommentare zu “Augen-Operationen für Bedürftige

    1. Oh doch, „gemein-nützig“ ist hier in Paraguay sehr passend. Das Wort besteht doch aus „gemein“ und „nützig“, d.h. Nutzen – noch Fragen 😉 Lies nur den Artikel über die Zwangsenteignung im Zusammenhang mit dem Brückenbau…..

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .