Aus dem Gefängnis entlassen und ermordet

Pedro Juan Caballero: Ein Mann wurde aus dem Gefängnis entlassen um Neujahr mit seiner Familie feiern zu können. Kurz danach wurde er am Silvesterabend erschossen.

Walter Rodrigo Arévalos wurde 2015 wegen Drogenhandel zu 10 Jahren Haft verurteilt. Am 23. Dezember erteilte die Richterin Maria Teresa Solis eine Genehmigung, damit Arévalos Neujahr mit seiner Familie verbringen darf. Er wurde nach seiner Freilassung am vergangenen Freitag am Samstagabend in seinem Haus erschossen. Es befindet sich im Stadtviertel Jardin Aurora von Pedro Juan Caballero. Dort wurde auch schon die Ehefrau von Arévalos am 31. August diesen Jahres mit 16 Einschüssen tot aufgefunden.

Das jetzige Opfer wurde im Rahmen einer Operation der Antidrogenbehörde Senad im April 2012 verhaftet. 101 Kilogramm wurden in einer Plastiktonne auf der Ladefläche seines Autos sichergestellt. Bei den Vernehmungen gab Arévalos an, dass er insgesamt 400 Kilogramm Kokain transportiert hätte, die restliche Menge sei nicht von den Agenten vorgelegt worden, sie wären einfach “verschwunden“.

Quelle: Hoy

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.