Außenseiter Mario Ferreiro schließt seine Präsidentschaftskandidatur nicht aus

Limpio: Der bekannte Fernsehmoderator von Kanal SNT, Mario Ferreiro der sich zusammen mit Víctor Ríos zeigte, sagte die Möglichkeit ein Teil des Präsidentschaftsdoppels (Präsident und Vizepräsident) zu sein, nicht auszuschließen. Im Moment ist nur eines sicher, so Ferreiro, er unterstützt den von Lugo eingeleiteten Prozess des Wechsels.

Der beliebte Nachrichtensprecher zeigte sich heute öffentlich neben dem neuen Bildungsminister, Víctor Ríos, während die Gerüchteküche brodelt und viele Versionen ihren Lauf nehmen, dass einige Personen in Lugo´s Umfeld daran arbeiten dass beide Männer die nächste Regierungszeit 2013 – 2018 anführen.

Mit den öffentlichen Auftritten, so Ferreiro, versucht er herauszufinden, was die Liberalen zu zu seinem Erscheinen sagen.

Er fügte hinzu, dass er an den demokratische Sozialismus glaubt und bereit ist einzuspringen für ein Amt, um den Wechsel ab 2013 zu vertiefen. „Ich glaube an den demokratischen Sozialismus und auch dass es wichtig ist dass die Leute wählen können was sie wollen“, sagte Ferreiro.

Ferreiro kam heute Morgen zur Kirche San José nach Limpio, wo er neben dem Minister betete. Später sagte er, es wäre reiner Zufall gewesen, dass er neben ihm stand.

Einige Helfer in Lugos Regierungsumfeld meinen, dass die Figur Mario Ferreiro einen großen Einschlag hätte bei der Wählerschaft, ein Außenseiter so wie Lugo in 2008.

Schon bei den Bürgermeisterwahlen 2010 wollten einige linke Politiker Mario Ferreiro ins Rennen schicken, wozu es aber nicht kam und worauf die Colorados den Bürgermeisterstuhl in Asunción besetzten.

Der Präsident der Republik sieht die Möglichkeit mit Ferreiro ebenfalls positiv. Die Ernennung von Ríos zum Bildungsminister scheint auch mehr als einen Grund zu haben.

Einerseits war der Wechsel nicht notwendig da Minister Riart mehrmals betonte nicht auf Gerüchte zu hören und weiterzuarbeiten und andererseits benötigte Lugo jemanden, den er potenzieren und aufbauen kann.

Kurz nach dem Amtsantritt Lugos wurde, dass erste Mal darüber gesprochen wer ihn mal ablösen wird. Ríos gehörte auch zu den genannten Kandidaten. Danach wurde es wieder still bis September dieses Jahres.

(Wochenblatt / Última Hora)

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Außenseiter Mario Ferreiro schließt seine Präsidentschaftskandidatur nicht aus

  1. Zuerst glaubte ich an einen schlechten Witz,aber in den paraguayischen Zeitungen steht das gleiche. Der klamaukonkel mMrio Ferreiro und der Polit-Oportunist
    V iktor Rios als Lugo-Doppelpack für die Wahlen 2013. So etwas hat doch Paraguay nicht verdient, die etwaigen Minister Liste-Lopez Perito, Camilo Soares, Carlos Filizzola, Alfredo Boccia, Marcos Farina, Kencho Rodriguez, vielleicht noch Euclides Acevedo. Aus der linken Front Sixto Perreira und Jose
    Rodriguez und Elvio Benitez aus der Landbesetzerszene und aus der blauen Ecke Brad pig, Wagner und Laino.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.