Ausgangssperre, totale Quarantäne bei Nacht und an Wochenenden wird analysiert

Asunción: Der Direktor für die Gesundheitsüberwachung, Guillermo Sequera, sagte, dass die Ausgangssperre für die Nacht und die totale Quarantäne an Wochenenden Punkte seien, die im Hinblick auf die Aufnahme in das Protokoll des Gesundheitsministeriums analysiert würden, da die Zirkulation von Covid-19 in der Bevölkerung zugenommen habe.

Er wies darauf hin, dass der Monat Juli ein großer Teil der “Prüfung“ für das Coronavirus sein werde.

Obwohl er argumentierte, dass das Gesundheitsprotokoll in der Tat recht streng sei, betonte Sequera, dass man Optionen wie die Reduzierung der Ausgangszeiten an Wochenenden, die Anwendung einer Ausgangssperre in der Nacht oder eine totale Quarantäne für diese Tage in Betracht ziehe, wenn man die hohe Gemeinschaftszirkulation des Coronavirus bedenke, die in den letzten Tagen offensichtlich gewesen sei.

Er wies darauf hin, dass die Wirkung der sozialen Treffen nach dem Vatertag das sei, was sich jetzt mit der Zirkulation von Fällen, die nichts mit dem Vatertag zu tun haben, zu zeigen beginne. „Das Management von sozialen Zusammenkünften, das ist das schwache Bein unserer intelligenten Quarantäne; es ist schwieriger zu kontrollieren, einerseits wegen der Frage der Entspannung an sich und andererseits wegen der Verschleierung von Daten, die die Forschung behindert (die Leute sind nicht aufrichtig, wenn sie gefragt werden, wo sie infiziert worden sein könnten)“, sagte Sequera.

Er fügte an, dass der gegenwärtige Kontext durch “die Müdigkeit derselben Botschaft eines Ministeriums erzeugt wird, das mehrere Dinge gut gemacht hat und andere nicht, was Misstrauen erzeugt“.

Sequera sprach auch darüber, dass es “schwierig ist, den Höhepunkt der Infektionen vorherzusagen, weil es sich um eine beispiellose Epidemie handelt“. Er sagte, dass, obwohl wir immer mehr Fälle haben und es auch den “Kuckuck“ des Winters gebe, alle charakteristischen Viren dieser Zeit durch die ergriffenen Maßnahmen gestoppt worden seien, weshalb nur noch der Monat Juli übrig bleibe, in dem alle Viren historisch gesehen explodieren. „Wir sind praktisch abgeflacht. Wenn wir den Juli bestehen, bestehen wir praktisch alle Tests, die das Coronavirus uns bietet“, sagte er.

Auf die Frage nach dem Vorrücken zur Phase 4 der intelligenten Quarantäne antwortete der Direktor der Gesundheitsüberwachung: „Ich weiß es nicht. So wie die Dinge laufen, ist der Übergang zu Phase 4 schwierig. Die Fälle werden noch zunehmen. Nehmen wir die Kraft, diesen Juli zu überstehen, der Winter lässt uns die Isolation besser ertragen, denn wir halten uns eingesperrt, mit geschlossenen Fenstern (…)“.

Wochenblatt / ABC Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

9 Kommentare zu “Ausgangssperre, totale Quarantäne bei Nacht und an Wochenenden wird analysiert

  1. Covid 19 existiert, Influenza auch Grippe genannt (auch ein Virus aus der Corona Familie) existiert auch. Jeder Virus kann tödlich sein, aber nur wenn das Immunsystem durch Vorerkrankungen oder das Alter geschwächt ist. Es sind schon immer Menschen an der Grippe gestorben und das wird auch so bleiben.
    Ich sehe hier immer wieder Kommentare die diese menschenverachtenden Massnahmen gutheissen.
    Ich versuche es ein letztes mal und dann verabschiede ich mich aus den Kommentaren, denn soviel Ignoranz und Glauben an die Mainstream Medien und die Politik macht mich einfach nur traurig.
    Diejenigen die mit den Massnahmen konform sind : lasst euch eure Körper mit immer wieder neuen Impfstoffen vollknallen.
    Wer hier nicht drauclickt ist selbst Schuld was mit ihm geschieht.
    in 2 Tagen über 200.000 Aufrufe und die Show geht weiter. Ich verstehe das leider nicht.
    https://www.youtube.com/watch?v=kqVL7KR-Qyk

  2. Amos Reichsfreiherr Ochs von Oxenleben

    @Zardoz
    Es ist schon wahr das das COVID etwa so schnell mutiert wie das normale Grippevirus. Nur eben an Grippe stirbt man halt nicht so mal gerade so.
    Das nicht rechts und links von ihnen Leute tot umfallen ist noch kein Beweis zur Nichtexistenz des Virus oder seiner Ungefaehrlichkeit.
    Paraguayer und Brasilianer sowie der lateinische Suedamerikaner sind recht robuste Naturen so dass durchaus Warnzeichen gegeben muessen, sterben von denen welche weg.
    Und klar, Kriegsgewinnler gibt’s immer bei jeder Notsituation was aber nicht besagt dass diese diese Situation absichtlich herbeigefuehrt haben.
    Da in Europa gerade Sommer ist so flaut die Seuche da ab und nimmt fahrt auf wo gerade Winter ist und zwar in Suedamerika.
    Das eigentliche ist ja gerade die Unbehandelbarkeit dieses neuen Virus.
    Ein neues Geschaeftsfeld waere es als Wanderpfaffe bei den DACH’lern aufzutreten und ihnen irgendwelchen Scheiss zu erzaehlen da Leute gerne sich was in Dinge reindichten die sie nicht verstehen – daher sind die DACH’ler gute Kandidaten fuer „Messiasfiguren“. Die Gruenen duerften reissenden Zulauf finden bei den Rentnern aus DACH was sich ja offensichtlich in Europa von etwa 1980 bis heute abspielt. Die Gruene und Rote Ideologie als Ersatzreligion – was der Kommunismus mal ja wirklich war.

    1. Bisher sind nur wenige gestorben, die meisten in hohem alter mit vorerkrankungen. Diese gefahr muss man schon erfinden. Die heutige welt ist zu globalisiert und zu erschlossen als dass ich da an zufall glaube. Es geht nucht nur um impfungen sondern auch um ueberwachen. Die technologie wird da auch einzug halten. Ich bin generell der meinung, dass einfach jetzt weil die welt vernetzt ist, einfach so ein versuch gestartet wird. Deshalb jetzt und nicht vorher.
      Und wenn es wirklich gefaehrlich ist und keine behandlung in absehbarer zeit gefunden wird, dann haben wir pech. Aber genau das werden wir nie hoeren, denn wir muessen nur den etablierten folgen. Dann ja so wie beim abschieben von illegalen.

  3. Viren mutierten immer schon und werdendas auch immer tun.Nach der logik waeren wir schon seit jahrhunderten in cuarentena. Alle jahre wieder eine vacuna fuercovid 19.5 oder 20? Aber klar fuer den ewig wachsenden kapitalisten ist das natuerlich der himmel. Es muss klar sein, dass hier ein geschaeftsfeld erschaffen werden soll. Wer das immer noch nicht versteht, der will es einfach nicht sehen.

  4. Amos Reichsfreiherr Ochs von Oxenleben

    Das waere gut. So wars ja schliessich zu Stroessners Zeiten. Ausgangssperre ab 10 Uhr abends sonst kommt der Mukharabat.
    https://rp-online.de/panorama/coronavirus/coronavirus-mutiert-alle-zwei-wochen-wie-gefaehrlich-ist-das_aid-51871327
    Das Corona Virus hat eine 3 mal so grosse RNA wie andere Viren mutiert aber relativ dazu im gleichen Rythmus, also jede 3. Woche mutiert das Virus. Man muss sehen ob einem das Virus nicht davonlaeuft und man nicht jedes Jahr eine neue Impfung entwickeln muss.

  5. Googelt doch mal nach event201. Ob man das glaubt oder nicht bleibt jedem selbst überlassen. Aber denkbar wäre das alles schon. Totale Verarsche der Corona-scheiss

  6. Das der Virus harmlos ist wurde bereits offen und fuer jedermann sichtbar durch den Praesidenten und seinen Gesundheitsminister Amigo durch Fotos belegt. Beide zeigten sich ohne Maske mehrfach dicht gedraengt bei fototerminen und sogar gemeinschaftlich im Praesidenten Auto. Die Menschen in asuncion auf dem mercado4 handeln, essen, trinken durchgehend dicht gedraengt und ohne jedliche Hygiene. Auch in den Armen huetten in Asuncion wohnt und isst die Bevoelkerung ohne Abstand und Hygiene und jeder verkehrt mit jedem.
    Im Ergebniss ist niemand gestorben.
    In Brasilien wurden bereits die leerstehenden Behelfskrankenhaeuser nachgewiesen. In der EU erhaelt das Pflegepersonal bereits oftmals kurzarbeitergeld, weil normale Patienten abgewiesen werden und Covid 1984 Faelle kaum vorhanden sind. Die Pandemie die weltweit an Fahrt aufnimmt ist die der Volksverbloedung und des Diebstahls öffentlicher Gelder durch die Politik Marionetten und ihre Amigos

  7. Kein Wunder, wenn solche Überlegungen angestellt werden. Wer am Sonntag, 28. Juni, die Massen an Menschen und Verkehrsstaus in Aregua gesehen hat der muß ja nun wirklich denken, die Menschen sind tatsächlich voll verblödet. Und das alles nur wegen der geschmacklosen Erdbeeren die dort angeboten werden. Der helle Wahnsinn, als ob es Covid-19 nicht gäbe. Keine Polizeikontrollen weit und breit zu sehen. Totales Politiker- und Polizeiversagen. Was soll man nur davon halten!

    1. Als nächstes gehen die unverantwortlichen Menschen einfach so spazieren. Mindestens in Norditalien sind ja inzwischen wegen Covid 19 fast alle Menschen verstorben. In Brasilien sterben auch alle weg – gibt es da überhaupt Überlebende ? Außer Donald Trump tummeln sich nur noch wenige Amerikaner in ihrem Land. Über Schweden reden wir gar nicht mehr – sind sowieso Ignoranten. Mehrere Millionen paraguayische Tote konnten nur durch die voraussichtige Politik der Regierung verhindert werden. Und wer das nicht glaubt, ist ein Verschwörungstheorethiker !

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.