Ausschreibung zum Bau der zweiten Brücke über den Paraná Fluss zum fünften Mal suspendiert

Presidente Franco: Die Bewohner der Provinz Alto Paraná benötigen viel Gelassenheit und Ausdauer wenn sie wirklich noch den Bau der zweiten Brücke über den Rio Paraná miterleben wollen. Obwohl unter Juan Carlos Wasmosy die ersten Verhandlungen mit Brasilien begannen wurde bis heute noch nichts konkretisiert. Am heutigen Freitag sollten die Umschläge der Ausschreibung geöffnet werden, damit eines der brasilianischen Unternehmen den Zuschlag bekommt. Grund warum dieser Akt suspendiert wurde ist unklar. Erklärt wurde nur, dass Veränderungen an den Konditionen vorgenommen werden müssen.

In dem Zeitraum von über 20 Jahren wurden fünf Ausschreibungen angekündigt und alle fünf abgebrochen. Obwohl die Mittel für den Bau der Hängebrücke vorhanden sind wird das Projekt wieder ausgebremst. Laut Erklärung der brasilianischen Seite soll die Ausschreibung wiederholt werden, wenn alle nötigen Punkte geändert wurden.

Der Ort für die zweite Brücke, die Paraguay mit der brasilianischen Stadt Foz de Iguazu verbinden soll, liegt nahe dem Dreiländereck. Für den Abtransport von Agrarprodukten wäre diese von Seiten der Brasilianer wichtig. Für die paraguayische Seite wäre ein Entwicklungsschub zu erwarten in und um die Stadt Presidente Franco.

(Wochenblatt / La Nación)

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Ausschreibung zum Bau der zweiten Brücke über den Paraná Fluss zum fünften Mal suspendiert

  1. Ist doch klar warum abgebrochen wurde. Einige paraguayische Verantwortliche sehen, dass sie nicht genügend in die eigene Tasche wirtschaften können. Und das geht schon seit 20 Jahren so. Wenn Habsucht und große Gier wie immer im Spiel ist, dann sind solche Projekt zum scheitern verurteilt. Sie, die paraguayischen Verantwortlichen, werden es nie und nimmer lernen Projekt zum Wohle des Landes voranzubringen, ohne zuerst an die eigene Tasche zu denken.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.