Das Drama um eine Brücke

Brücken werden im Moment viele in Paraguay gebaut. Die alten Holzkonstruktionen sollen Zug um Zug verschwinden. Es fehlte nicht mehr viel, bis eine Betonbrücke hätte eröffnet werden sollen, aber die Behelfsbrücke stürzte vor Kurzem ein.

Cartes Gruppe im Vorteil

Die Bürgermeister im Chaco sind überrascht worden. Letzte Woche wurde durch das Dekret des Präsidenten Nr. 5775/16 die ländliche Grundsteuer zwischen 23% und 49% reduziert. Das dürfte sich für alle Bewohner in der Zone auswirken, aber auch für die Gruppe von Cartes.

Das “deutsche“ Silo

Im Stadtviertel Pa‘i Gómez von Paraguarí, zwischen den Straßen Fernando de Pinedo und Carlos Antonio López, steht ein “deutsches“ Wahrzeichen. Vor 60 Jahren errichtet und Zeitzeuge der reichen Geschichte von Einwanderern. Wie schaut es heute aus?

Wofür Steuern bezahlen?

Steuern dienen dem Gemeinwohl, sollte man denken. In Asunción werden öffentliche Plätze und Parks immer mehr vernachlässigt. Martin Arevalo, Stadtrat, stellte eine Anfrage, was eigentlich mit den Abgaben der Bürger passieren würde.

Drum prüfe, wer sich ewig bindet

Eine Gemeinschaft ist notwendig und sinnvoll für das gemeinsame Zusammenleben. Besonders aber die kirchliche Ehe hat es in sich. Nun aber kommen die Reformen auch in Paraguay an. Ertönt das “Lied der Glocke“ kann es nämlich zu spät sein.

Die Schlinge zieht sich zu

Es geht anscheinend voran bei der Suche nach den weiteren Attentätern aber auch den Hintermänner des feigen Anschlags vom vergangenen Wochenende. Das soziale Netzwerk Facebook scheint dabei eine große Hilfe zu sein.