Blackout hinterlässt Tausende Bürger im Dunkeln

Paso Yobai: Während die Energiekrise ganz Europa in Atem hält, ist das hier im Land eher ein dauerhafter Prozess. Ein Blackout in Stromnetz der ANDE ließ Tausende Bürger gestern Abend im Dunkeln sitzen.

“Die einzige akzeptierte Währung in Paraguay ist der Guaraní“

Asunción: Der Rechtsberater des Bankenverbandes von Paraguay (Asoban), Sigfrido Gross-Brown, erklärte, dass in Paraguay die einzige Währung, die zwangsweise akzeptiert werden muss, der Guaraní sei und verwies auf die Ablehnung einiger US-Dollars.

Besorgniserregende Entwicklung bei den Arbeitslosenzahlen

Asunción: Das Nationale Institut für Statistiken (INE) berichtet über eine besorgniserregende Entwicklung bei den Arbeitslosenzahlen im Land. Derzeit sind rund 250.000 Menschen in Paraguay ohne aktive Beschäftigung.

Nagelneuen Geländewagen gewonnen

Encarnación: Im Departement Itapúa scheinen viele Glückspilze zu wohnen. Wieder einmal hat eine Frau einen nagelneuen Geländewagen gewonnen und konnte es nicht fassen, dass dies mit einem Los von nur 10.000 Guaranies möglich war.

Eltern warnen davor, die Gender-Ideologie im Lehrplan der Schulen einzuführen

Asunción: Elterngruppen wiederholten ihre Infragestellung der angeblichen Absicht des Ministeriums für Bildung und Wissenschaft (MEC), die Gender-Ideologie in den Bildungstransformationsplan einzubauen.

Beim Zigarettenholen spurlos verschwunden

Ypané: In den frühen Morgenstunden des vergangenen Sonntags ging eine junge Mutter von drei kleinen Kindern im Alter von 5, 3 sowie einem Jahr angeblich Zigarettenholen und kam nie wieder zurück.

Fußball, Frauen und Klima: US-Botschaft unterstützt Bildungsprogramm

Asunción: Die Fundation Paraguaya und die US-Botschaft in Paraguay starteten das neue Bildungsprogramm “Punktet für den Planeten, macht ein Tor für den Planeten“, bei dem es um Fußball, die Stärkung von Frauen und die Verringerung von Klimaproblemen geht.

Aggressiver Autofahrer zückt Waffe

Asunción: Ein aggressiver Autofahrer bedrohte einen anderen mit einer Schusswaffe mitten auf der Straße Mariscal López vor der Botschaft der Vereinigten Staaten.

Der 100. Geburtstag muss gefeiert werden

Coronel Oviedo: María Justina Velázquez feiert am vergangenen Montag ihren 100. Geburtstag im Kreise ihrer Familie und Freunde. Die Frau ist bei guter Gesundheit und bezeichnet sich selbst als Anhänger der Colorado Partei.

Am zweiten Tag nach seiner Haftentlassung erneut ein Verbrechen begangen

Asunción: Anscheinend hat ein Gefangener aus seiner Haftstrafe nicht viel gelernt. Kaum war er auf freiem Fuß, schlug er erneut zu. Die Polizei konnte ihn aber zum Glück wieder hinter Schloss und Riegel bringen.

Starker Sturm verursacht erhebliche Schäden

Canindeyú: Ein starker Sturm, der am Morgen des gestrigen Dienstags, dem 27. September, aufgezeichnet wurde, verursachte im Maracaná-Gebiet erhebliche Schäden an mehr als 30 Häusern.

Betrüger nutzen das soziale Wohnungsbauprogramm aus

Asunción: Das Ministerium für Städtebau, Wohnen und Lebensraum (MUVH) warnte vor der Verbreitung einer Veröffentlichung im Netzwerk Facebook, in der Geldbeträge verlangt werden, um auf das soziale Wohnungsbauprogramm zugreifen zu können.

Bonsai: Häftlinge fasziniert von der großen Welt der kleinen Bäume

Asunción: Häftlinge aus der Strafanstalt Tacumbú haben die Bonsai-Kunst für sich entdeckt. Sie sind von der Welt der kleinen Bäume fasziniert und werden in dieser Technik geschult, damit sie nach ihrer Freilassung die Möglichkeit haben, ihre eigenen Geschäfte in dem Sektor aufzubauen.

La Niña soll anhalten: Die Trockenheit wird sich verschlimmern

Asunción: Sollte der stellvertretende Direktor für Meteorologie und Hydrologie, Eduardo Mingo, Recht behalten, so soll das Klimaphänomen La Niña im Land weiter anhalten und die anhaltende Trockenheit noch verschlimmern.

Die Ureinwohner: Wächter der gastronomischen Wurzeln im Land

Asunción: Seit mehr als 500 Jahren, durch den Kontakt mit anderen Kulturen geprägt, hat die Gastronomie Paraguays in den indigenen Gemeinschaften die Wächter ihrer Wurzeln im Land hinterlassen, die sich weiterhin “gesund“ ernähren, ohne sich beeinflussen zu lassen durch die Einmischung ausländischer Rezepte.

Deutscher festgenommen: Er wurde wegen Mordes mit internationalem Haftbefehl gesucht

Asunción: Die Interpol Paraguay hat am heutigen Dienstag einen deutschen Staatsbürger festgenommen, der verdächtigt wird, seine Frau im Januar 2020 erstochen zu haben.

Unwetter bringen ergiebige Regenfälle

Asunción: Der Wetterbericht weist darauf hin, dass es an diesem Dienstag zu Unwettern mit ergiebigen Regenfällen in der Größenordnung zwischen 80 mm und 120 mm kommen wird, die tagsüber im Norden sowie Nordosten der Region Oriental und im Chaco andauern würden.

Odesur: Wichtige Hinweise zur Einreise ins Land

Asunción: Tage vor Beginn der XII. Südamerikanischen Spiele (Odesur), die vom 1. bis 15. Oktober zum ersten Mal im Land stattfinden, erinnerte das Gesundheitsministerium an die Voraussetzungen für die Einreise nach Paraguay.

Neue Steuern im Gespräch

Asunción: Das Gehaltspaket im öffentlichen Sektor, zusätzlich zu anderen Ausgaben, die im allgemeinen Haushalt für 2023 vorgesehen sind, bedeutet, dass der Staat einen Weg finden muss, 1,8 Milliarden US-Dollar bereitzustellen.