Autofahrer rast in Personengruppe: 2 Tote

Capiatá: Sechs Personen warteten gestern am Seitenstreifen auf den Bus als ein Autofahrer in die Personengruppe raste. Zwei Menschen starben bei dem Unglück.

Die Tragödie ereignete sich gestern um 17:40 Uhr an der Fernstraße 1 auf Höhe Kilometer 26. Sechs Personen warteten auf dem Bürgersteig als ein 17-Jähriger Lenker eines Toyotas in die Gruppe raste.

Alle Opfer wurden von Nachbarn in das Krankenhaus von Capiatá gebracht. Minuten nach der Einlieferung starb Zunilda González und Mabel González. Alberto Castillo, ein weiterer Verletzter, wurde stationär aufgenommen und operiert.

Weitere drei Verletzte aus der Personengruppe mussten wegen der Schwere der Verletzungen in das Unfallkrankenhaus von Asunción verlegt werden.

Über die Unfallursache ist nichts bekannt. Ein Alkoholtest durch die Caminera bei dem Autofahrer verlief negativ.

Wochenblatt / ABC Color / Ultima Hora

CC
CC
Werbung

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet. Übertrieben rohe, geistlose oder beleidigende Postings werden gelöscht. Auch unterschwellige Formen der Beleidigungen werden nicht toleriert. Das Setzen zu externen Links ist nicht erwünscht, diese werden gelöscht. Bitte bedenke, dass die Kommentarfunktion keine bedingungslose und dauerhafte Dienstleistung darstellt. Eine Garantie für das dauerhafte Vorhalten von Kommentaren und Artikeln kann nicht gegeben werden. Insbesondere besteht kein Rechtsanspruch auf die Veröffentlichung und/oder der Speicherung von Kommentaren. Die Löschung oder Sperrung von Kommentaren liegt im Ermessen des Betreibers dieses Dienstes.

2 Kommentare zu “Autofahrer rast in Personengruppe: 2 Tote

  1. Auf dem Land hab ich schon 12-jaehrige Auto fahren sehen. Aber auf der Ruta oder generell in Asuncion sollten Minderjaehrige weg vom Steuer.
    Wenn auf seinem Auto der Aufkleber von Santi Peña und Jose Fulano gewesen waere, waere er wohl straffrei davon gekommen. Die Kandidaten die der da unterstuetzt, sind wohl relativ unbekannt.