Aye Alfonso: „Für mich wird ein Traum wahr“

Madrid: Die paraguayische Folklore-Sängerin Aye Alfonso, Tochter einer großen Musiker-Familie, nahm so erfolgreich an einer spanischen Gesangswettbewerb teil, dass sie schlussendlich alle übertrumpfte und gewann. Nach DSDS-Manier musste sie viel Kritik einstecken.

Nach ihrem Sieg beim Musikwettbewerb Factor X würdigte die paraguayische Sängerin Aye Alfonso die Unterstützung ihrer Fans, reflektierte über das künstlerische Wachstum, das sie durch diese Erfahrung erfahren hat, und sprach über die nächsten Schritte ihrer musikalischen Karriere.

Nach ihrem Sieg beim spanischen TV-Musikwettbewerb Factor X sprach die paraguayische Sängerin Aye Alfonso über das Glücksgefühl, das sie nach ihrem Triumph empfand, über die Unterstützung, die sie vom paraguayischen Publikum erhielt, und über die Zukunft ihrer künstlerischen Karriere.

Am Montag gewann Aye Alfonso den X Factor, dessen Finale in Madrid stattfand. Bei der Abschlussgala sang die 21-Jährige den Song Creo en mí von Natalia Jiménez und gewann einen Vertrag mit der Universal Music Group, einer der weltweit führenden Plattenfirmen.

„Ich bin überglücklich, denn für mich geht ein Traum in Erfüllung, seit ich sehr jung war“, sagte Aye Alfonso heute. „Wir wachsen Stück für Stück, das ist ein neuer Anfang für mein Leben“, fügte sie hinzu.

Sie bedankte sich für die Unterstützung, die sie von der paraguayischen Öffentlichkeit erhalten hat, insbesondere von den Fan-Gruppen, die sich in den sozialen Netzwerken mobilisiert haben, um ihr zum Sieg bei der Volksabstimmung von Factor X zu verhelfen, und sagte, sie plane, so bald wie möglich eine Art Treffen mit ihren Anhängern zu organisieren.

„Ich habe mich noch nicht mit meinen Fans treffen können, aber wir werden in den nächsten Tagen etwas organisieren“, sagte sie. „Alles, was in den Netzwerken zu sehen war, wurde von ihnen gemacht (…) Vom ersten Tag an haben sie mich unterstützt, es war eine Verantwortung als Künstlerin, all die Liebe zurückzugeben, die sie mir gegeben haben“, sagte er.

Sie bemerkte auch, dass die Anwesenheit seiner Eltern gestern in Madrid bei der Abschlussgala von Factor X eine Überraschung war.

„Es war eine große Überraschung, (meine Eltern) zu treffen, als ich sie sah, habe ich sehr geweint“, sagte er.

Plattenvertrag und Rückkehr nach Paraguay

Zur Zukunft ihrer Karriere und dem Vertrag mit Universal Music sagte sie, dass sie sich möglicherweise noch diese Woche mit Vertretern des Plattenlabels treffen wolle, um zu sehen, „wie es weitergeht“. Sie fügte hinzu, dass sie davon träumt, dass Universal ihre eigenen Songs produziert.

Die Künstlerin erklärte, dass der Triumph bei Factor X ihren Zeitplan verändert hat, so dass sie sich nicht ganz sicher ist, wann sie nach Paraguay zurückkehren wird, obwohl sie darauf hinwies, dass sie Spanien wahrscheinlich am 27. Juni verlassen wird und am 29. Juni wieder in Para sein sollte.

„Meine Leute warten auf mich für unsere Auftritte, wir werden bei mehreren Patronatsfesten dabei sein“, sagte sie.

Aye Alfonso äußerte sich auch zu den Differenzen, die sie während des Wettbewerbs mit der spanischen Sängerin Vanessa Martín und der argentinischen Lali Espósito, Mitglieder der X Factor-Jury, hatte, und sagte, dass sie sich versöhnt und „all das Negative beiseite gelassen“ hätten. Sie bemerkte, dass beide sie nach ihrem Sieg begrüßten und beglückwünschten.

Abschließend meinte sie, dass sie während ihrer Zeit bei X Factor „viel gelernt“ habe, da sie mit neuen Musikstilen in Berührung gekommen sei und sich der Herausforderung gestellt habe, gleichzeitig zu singen und zu tanzen.

„Es hat mir sehr geholfen, als Künstlerin zu wachsen“, sagte sie.

Wochenblatt / Abc Color / YouTube

CC
CC
Werbung

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet. Übertrieben rohe, geistlose oder beleidigende Postings werden gelöscht. Auch unterschwellige Formen der Beleidigungen werden nicht toleriert. Das Setzen zu externen Links ist nicht erwünscht, diese werden gelöscht. Bitte bedenke, dass die Kommentarfunktion keine bedingungslose und dauerhafte Dienstleistung darstellt. Eine Garantie für das dauerhafte Vorhalten von Kommentaren und Artikeln kann nicht gegeben werden. Insbesondere besteht kein Rechtsanspruch auf die Veröffentlichung und/oder der Speicherung von Kommentaren. Die Löschung oder Sperrung von Kommentaren liegt im Ermessen des Betreibers dieses Dienstes.

2 Kommentare zu “Aye Alfonso: „Für mich wird ein Traum wahr“

  1. Unnütz!
    Die Lieder mit denen sie nun gewonnen hat, gibt es alles schon. Wozu braucht man jemanden, der Lieder einfach nur nachsingt?
    Auf YouTube und Co gibt es Millionen Leute, die irgendwelche Songs covern. Viele von Ihnen wirklich gut. Aber es sind eben nur nachgesungene Songs.Nichts neues.
    .
    Die die diese Songs selst komponiert, getextet und herausgebracht haben sind die wahren Stars und auch von ihnen wurden nur wenige Superstars.
    Wie lächerlich erscheint es da, diese nachträllernden Barden als Superstars zu bezeichnen. Davon gibt es wie gesagt Millionen und viele von ihnen sind sogar besser.

    .

    7
    6
  2. @OnkelNick
    ich hab sie gestern Abend zufällig im TV gesehen.
    Super tolle Stimme und sehr sexy Figur (offenbar ohne Tattoos 🙂 und schönes Gesicht, wunderschöne Augen und Lippen.
    Sehr sympathisch!
    Da ist Dir was entgangen 🙂
    Einziger Mangel für meinen Geschmack: Haare zu kurz.
    Ansonsten eine Augen- und Ohrenweide erster Klasse! Sabber sabber 🙂
    BTW es gibt sehr viele Spitzenklasse Sänger, die nie was eigenes Komponiert haben.
    zB. fällt mir auf Anhieb Frank Sinatra ein. Er hat lt. Wikipedia rund 1900 Lieder nachgesungen, aber AFAIR kein einziges komponiert oder getextet.

    4
    3

Kommentar hinzufügen