Bald Flugautos in Paraguay?

Asunción: Die Volvo-Mutter Geely bietet ab Oktober 2018 das Flugauto Transition zum Kauf an. Die Auslieferung erfolgt jedoch erst zu Beginn des nächsten Jahres. Kann man es auch in Paraguay bestellen?

Nachdem die Geely Holding Group vergangenes Jahr Terrafugia übernahm, soll das Modell Transition, das seit 2009 entwickelt wird, 2019 auf den Markt kommen. Es soll mit einer Geschwindigkeit von 160 Stundenkilometern fliegen und eine Reichweite von rund 640 Kilometern haben. Der Preis soll bei 279.000 US-Dollar liegen.

Das Geely Automobile in Paraguay schon von Motormarket S.A. angeboten werden, könnten die Flugautos ebenfalls gegenüber dem Eingang des Abato Marktes zum Kauf angeboten werden. Sollte das nicht der Fall sein, kommt sicherlich Aerocentro S.A. in Frage, die schon die Repräsentanten von Beechcraft und Chesna sind.

Das Transition Flugauto hat seit 2012 eine Zulassung der US-Verkehrsbehörden, kann also tatsächlich auf der Straße gefahren und vom Flughafen aus geflogen werden. Eine Handvoll solcher Fahrzeuge hat Terrafugia schon verkauft.

Das Transition ist eher ein fahrbares Flugzeug als ein Auto, mit dem man komfortabel auf der Straße fahren kann. Zudem dürfen solche Flugautos, an denen auch Konkurrenten wie PAL-V oder Aeromobil arbeiten, ausschließlich auf konventionellen Flugplätzen starten. Und der Fahrer muss sowohl Führer- als auch den Pilotenschein besitzen, um diese Gefährte auf der Straße und in der Luft zu steuern. In Paraguay würden Flugautos wie das Transition sicherlich für Flüge in den Chaco Anwendung finden. Ein Nachfolgemodell, welches ohne Start- und Landebahn auskommt und rein elektrisch funktionieren soll, würde sich sicherlich bei einer größeren Konsumentengruppe Anklang finden.

Wochenblatt / Youtube

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

5 Kommentare zu “Bald Flugautos in Paraguay?

  1. Hat das Falugzeug auch einen Akku oder fällt es vom Himmel, wenn gerade wieder einmal der Strom von ANDE ausfällt? Also ich würde es für sicherer empfinden, wenn diese Falugzeuge mit Dampf betrieben würden.

  2. 160km/h,640km Reichweite und Stolze 279.000 US-Dollar sind wohl etwas zu viel des Guten für die Flughilfe.
    Da ist ja der gut Alte Motorsegler Founier RF5 aus den Jahre 1969 mit 185km/h zu 850Km,oder im Sparflug mit 1100Km ein Lichtblick aus der Vergangenheit.Natürlich ist die Personenzahl hier bei 230Kg Zuladung begrenzt.
    Da gibt es andere andere Fluggeräte die billiger und besser sind.

    1. Du hast recht. Kann man in die Tonne treten.

      Wenn es kein Mensch tut, wird es der Lauf der Geschichte tun.

      Und wer kauft heut so etwas … in Paraguay???

    2. …aber nicht auf der Strasse fahren können (was sowieso total hirnrissig ist). Ich stelle mir den Fournier mit seiner riesigen Spannweite und dem Spielzeugrad auf der Strasse vor – zum Schreien komisch!
      Elektrischer Antrieb ist ebenso hirnrissig, aber beides wird immer wieder angekündigt und sofort wieder begraben.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.