Bancop will den Chaco erobern

Filadelfia: Im zentralen Chaco siedeln sich immer mehr Banken an und kämpfen um neue Kunden. Gestern hat die Bancop eine neue Filiale eröffnet, um näher an die Produzenten im Chaco heranzukommen.

Die Bancop eröffnete am Mittwochabend in Anwesenheit von Vertretern lokaler Genossenschaften und Produzenten ein neues Kundenzentrum in der Stadt Filadelfia. Ziel ist es, mehr in dem zentralen Chaco Präsenz zu zeigen, einem der wichtigsten Gebiete des Landes und sich stärker dem produktiven Sektor zu widmen.

„Es ist sehr wichtig, dass wir hier in Filadelfia eine Filiale eröffnet haben, weil die Kooperative Fernheim auch ein strategischer Verbündeter ist. Mit der Zustimmung der Produktionsgenossenschaften errichten wir Niederlassungen in den wichtigsten Produktionsstätten des Landes, wodurch wir die Region kennen lernen und gleichzeitig die Aktivitäten in diesen Diensten ergänzen können, wie beispielsweise Kreditkarten , Service-Zahlungen, Versicherungen, Geldautomaten, Scheckeinlösung usw.“, sagte Ricardo Wollmeister, Vorsitzender von Bancop.

Er betonte, dass dies die zweite Filiale im Chaco sei und in nur sechs Jahren habe Bancop bereits neun Filialen im Landesinnern (Obligado, Maria Auxiliadora, Naranjito, Santa Rita, Minga Porá, Caaguazú, San Juan Misiones, Loma Plata und Philadelphia) und zwei in der Hauptstadt Asunción eröffnet.

Der Geschäftsführer Dimas Ayala gab einen kurzen Abriss über die sechsjährige institutionelle Geschichte von Bancop und dankte für die Unterstützung der Genossenschaften und Kunden, “dass wir in kurzer Zeit Ansehen und Respekt vor Ort und international erreicht haben“. Er sagte, das Ziel dieser Branche sei es, sowohl den kleinen als auch den großen Produzenten gleichermaßen effizienter zu erreichen.

Wochenblatt / ABC Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

3 Kommentare zu “Bancop will den Chaco erobern

  1. Johan Moritz van Nassau-Siegen

    Antworten

    Ich find bei ABC nichts ueber ein Ranking de Bancos.
    Da die meisten Kunden der Bancop Viehzuechter sind die wenig Ausgaben haben aber nach Steuern 99% Reingewinn aufweisen (bei 1% Steuerdruck) so wundert es mir nicht wenn Bancop bald als „rentabelste“ Bank dasteht. Die Politik von Bancop ist den Wechselkurs am hoechsten zu haben was Hoechstgewinne einbringt (genau wie Apple, wenn die verkaeufe sinken so schraubt man die Preise in die Hoehe um so die Gewinne zu vergroessern oder stabil zu halten). Zudem ist die Politik von Bancop nur Leute ein Konto eroeffnen zu lassen die viel Hab und Gut haben (sprich Viehzuechter).
    Ich selbst versuchte mal bei Bancop ein Konto zu eroeffnen, wurde aber abgewiesen als „zu arm“ und weil ich als Briefkopf eine weisse Taube habe, als „zu christlich“ abgetan. Man wurde vertroestet „auf naechstes mal“.
    Da glaub ich war damals ein Bauernbursch mit Namen Toews als Verwalter angestellt. Auf einen Kunden mehr oder weniger kommts der Bancop nicht an weil die sowieso gegruendet wurde um billig Geld von der Zentralbank zu bekommen und Geld zu waschen u.a. um politische Kampagnen zu finanzieren. Uebrigens kennt man ja deren Buchfuehrer und Aufsichtsrat den Herrn Michael Harder zu gut als dass man je daran denken koennte dass die Buecher der Bancop nicht frisiert waeren (es gibt Leute die von dem Buchfuehrer behaupten dass die Buecher nie stimmen). Zumal eines der groessten Uebel der Moderne die Mafia der Buchfuehrer ist.
    Genau diese Art von Mennoniten wurden in Russland von den Kommunisten getoetet (dasselbe Spiel wiederholt sich blos).

    1. Moritz.Man merkt das sie nicht die geringste Ahnung von Viehzucht haben. 99% Reingewinn? Ich meine, woher haben sie solche Zahlen? Und wie koennen sie behauptem das Bancop Geld wäscht? Haben sie Beweise die das belegen? Wieso tun sie nicht uns allen den Gefallen und ziehen zurück in das Loch aus dem sie geboren wurden?

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.