Bau der Héroes del Chaco Brücke hat begonnen

Chaco’i: Der Bau der Héroes del Chaco Brücke, die den Kreisverkehr am Botanischen Garten in Asunción und Chaco’i im Departement Presidente Hayes verbindet, hat gestern offiziell begonnen.

Die zweite Brücke die die Hauptstadt mit dem Chaco verbinden soll war einst im Bereich der Banco San Miguel geplant, was jedoch als Naturreservat aussortiert wurde. Später ging man weiter nach Norden und hat nun eine gute Anbindung an die Costanera Norte, obwohl die neue Brücke auf dem Luftweg nur 7 km, aber auf dem Landweg immerhin 14,5 km, von der Remanso Brücke trennen.

Obwohl Füllarbeiten schon längst begonnen haben war gestern der Tag, an dem man begann die ersten Plattformen für die Stützpfeiler auszuheben. Damit werden auf der im Chaco liegenden Seite die Vorarbeiten begonnen, wofür das Konsortium Union, bestehend aus den Bauunternehmen CDD Construcciones S.A. und Heisecke S.A. mit einer ersten Zahlung in Höhe von umgerechnet 6,2 Millionen US-Dollar finanziert wurde. Diese Summe entspricht ungefähr 5% der Gesamtbaukosten.

Die Brücke über den Fluss ist 450 m lang. Dazu summieren sich jedoch weitere 6,5 km Zufahrten auf der im Chaco liegenden Seite, die unter anderem ein Viadukt von 1,5 km Länge beinhalten. Auf der Asuncion zugeneigten Seite werden Anbindungen an den Kreisverkehr notwendig, womit ein weiteres Viadukt von 250 m Länge dazugehört.

Wochenblatt / MOPC

CC
CC

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.