Begleitumstände noch nicht aufgeklärt

Ciudad del Este: Ein verheirateter Mann (44) besuchte ein Freudenhaus und wurde in diesem erschossen, als zwei Personen, die sich als Kunden ausgaben, die Waffe zückten und angeblich das gesamte Geld forderten.

In einem Freudenhaus im Stadtteil Villa Bancaria der Departementshauptstadt von Alto Paraná kam es in der Nacht vom Freitag auf Samstag zu dem Überfall mit Todesfolge. Laut einer Angestelltes des Lokals betraten die Unbekannten das Lokal und suchten Zimmer für Zimmer ab. In der Räumlichkeit, wo Juan Arnaldo Martínez (44) mit einer 22-Jährigen zugange war, fiel ein Schuss und traf ihn in Brusthöhe. Ein zweiter Schuss streifte die junge Frau und verletzte sie leicht. Danach flüchteten die beiden Männer unerkannt.

Die Kriminalpolizei ermittelt und begann wie üblich erst alle Zeugenaussagen aufzunehmen.

Wochenblatt / Hoy / Cronica

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.