Billiges Telefonieren in Paraguay

Paraguay gilt als eines der billigsten Länder für Handytelefonate in ganz Südamerika, obwohl viele Nutzer ein anderes, persönliches Empfinden haben. Laut dem Weltwirtschaftsforum und der Zeitung 5dias kostet ein Telefonanruf in etwa 1.056 Gs. (USD 0,22), während es in Argentinien vergleichsweise 3.696 Guaranies sind.

Mehrere Handy-Nutzer haben gesagt, das mag stimmen, dass Paraguay billig sei, aber am Ende des Tages sind wir das teuerste Land. „Ich habe einen Vertrag über Gs. 100.000 (US $ 22) im Monat und das langt mir eigentlich nie aus“, sagte eine Kundin gegenüber der 5dias.

Sie ist bei dem Anbieter Tigo unter Vertrag, hierbei entstehen pro Gesprächssekunde Kosten in Höhe von 12 Gs, bei den anderen Anbietern wie Personal, Claro und Vox auch fast in demselben Bereich, zwischen 13 und 15 Guaranies.

Paraguay hat, ähnlich wie in den anderen Ländern, mehrere Handyanbieter zur Förderung des Wettbewerbes, der Unterschied ist aber, dass ein Unternehmen mehr als 50% Marktanteil besitzt.

In Brasilien ist ein Anruf 200 Gs. teurer als bei uns.

„Ich rufe so gut wie nicht an und nutze fast nur Whats-App oder SMS um zu kommunizieren“, sagte eine Frau aus Asunción.

Seit letztem Jahr hatte Conatel verboten, das Guthaben der Kunden verfallen zu lassen, das hatte auch Einfluss auf die Tarifpolitik.

Die Kosten in den anderen Ländern der Region, unter anderem, pro Gesprächsminute, betragen: Bolivien G. 2.448 (US $ 0,51), Ecuador G. 1.728 (US $ 0,36) und Uruguay G. 1.680 (US $ 0,35).

Quelle: 5dias

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Billiges Telefonieren in Paraguay

  1. Da klaffen Theorie und Praxis leider wieder weit auseinander. Die Preise mögen so korrekt sein – doch was die Mobilfunkanbieter wirklich abziehen, ist eine ganz andere Geschichte. Da wird für ein 1-Minuten-Gespräch innerhalb des Mobilfunkanbieters mal schnell 10000 PYG abgebucht. Rückfragen bei der Hotline sind nicht möglich, da ohnehin niemand rangeht und die Kosten in der Warteschleife dann nochmals hohe Kosten verursachen. Aber das ist sicher kein Zufall – das dürfte gezielt so gemacht werden.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.