Blitz erschlägt 14 Rinder auf einer Estancia

Ciudad del Este: Die Rinder befanden sich unter einem Baum, als der Blitz einschlug. Anwohner der Gegend berichteten, dass ein Sturm mehrere Schäden hinterlassen habe.

Das heftige Gewitter, das am Dienstag in der Nacht große Teile des Departements Alto Paraná traf, hat mehrere Verluste hinterlassen. Einer der betroffenen Bezirke war Iruña, wo ein Viehzüchter durch einen Blitzeinschlag 14 Rinder verlor.

Die Familie Rambo erlebte dieses Unglück nach einer Kontrollfahrt am Mittwochnachmittag auf ihrer Estancia. Offenbar flüchteten die Tiere vor dem starken Regen unter einen Baum, der vom Blitz getroffen wurde. Keines der Rinder, die in der Nähe waren, überlebte.

Nach dem Bericht über diesen Vorfall in lokalen Medien gaben auch mehrere Anwohner der Gegend an, durch die starken Winde oder den Platzregen während des Unwetters mehrere Sachschäden an Gebäuden erlitten zu haben.

Wochenblatt / Extra

CC
CC
Werbung

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet. Übertrieben rohe, geistlose oder beleidigende Postings werden gelöscht. Auch unterschwellige Formen der Beleidigungen werden nicht toleriert. Das Setzen zu externen Links ist nicht erwünscht, diese werden gelöscht. Bitte bedenke, dass die Kommentarfunktion keine bedingungslose und dauerhafte Dienstleistung darstellt. Eine Garantie für das dauerhafte Vorhalten von Kommentaren und Artikeln kann nicht gegeben werden. Insbesondere besteht kein Rechtsanspruch auf die Veröffentlichung und/oder der Speicherung von Kommentaren. Die Löschung oder Sperrung von Kommentaren liegt im Ermessen des Betreibers dieses Dienstes.

Kommentar hinzufügen