Das erste Boutique-Hotel in Asunción schließt nach 19 Jahren seine Türen

Asunción: Das erste Boutique-Hotel in Asunción, Villamorra-Suites, muss nach 19-jähriger Tätigkeit in der Hauptstadt von Paraguay seine Türen schließen.

Von der Hotelleitung wird betont, dass die Einstellung ihrer Aktivitäten nicht mit dem Einbruch der Gästezahlen zusammenhänge, die der gesamte Sektor aufgrund der Covid-19-Pandemie erlebe, sondern dass sie auf eine Erneuerung hinweisen, die sie an diesem Ort durchführen werden, ohne zu erwähnen, welche Aktivität dies in Zukunft sein könnte.

Es sei darauf hingewiesen, dass das Hotelsegment eines der am stärksten von der Pandemie betroffenen ist, da es als eines der ersten Bereiche war, die seit der Entdeckung der ersten Fälle von Coronavirus im Land geschlossen wurde.

Ende letzten Jahres wurde Villamorra-Suites noch renoviert, um seinen Gästen mehr Komfort zu bieten. Das Hotel befindet sich an der Straße Mariscal López und verfügt über 31 Executive-Zimmer, einer Superior Suite und einer Royal Suite, in der für 6 Personen ein privates Abendessen organisiert wurden, zusätzlich zu einer Terrasse mit Whirlpool.

Nur die zentrale Küche ist ausgestattet, um sowohl Veranstaltungen für 200 Personen als auch ein Executive Dinner zu versorgen.

Vor ein paar Tagen hatte Cecilia Cartes, Präsidentin des paraguayischen Hotelindustrieverbandes, darauf hingewiesen, dass die Hotels immer noch einen heiklen Moment durchmachen, da die Auslastung nicht 20 % der Kapazität erreicht.

Einer der Hauptgründe steht in direktem Zusammenhang mit der Schließung der Grenzen, die Argentinien mit Paraguay unterhält und den aktuellen Beschränkungen für die Einreise von Brasilianern.

Wochenblatt / La Nación

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

5 Kommentare zu “Das erste Boutique-Hotel in Asunción schließt nach 19 Jahren seine Türen

  1. Das Ist pleite gegangen wie viele andere Hotels, Restaurants und Bars wegen diesem Virus der nicht mehr Tote forderte wie Grippe und Denque…diese zwei Krankheiten wurden ja vom Covidvirus gefressen den die gibt es ja seit über 18 Monate hier in Py nicht mehr.

    1. Ganz so einfach ist es jedoch auch nicht. Bei Corona handelt es sich dennoch um eine etwas aggressivere und gefährlichere Grippe-Variante. Ansonsten liegen Sie richtig.

      1. Doch, es ist so einfach. Und es gibt kein mittel dagegen. Auch bei grippe und dengue kommt man weder mit impfung noch mit quarantäne weiter. Es hat keinen sinn einen falschen weg zu gehen.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.