Bolsonaro machte sich vermutlich über Paraguays Weg lustig

Asunción: Ein Video, welches bei einem Prozess gegen den brasilianischen Staatschef und seinen Sohn genutzt wurde, erhielt eine vorab Zensur, damit es zu keinem diplomatischen Konflikt kommt, der nun nicht aufzuhalten ist.

Die Zensur, die der brasilianische Minister des Obersten Gerichtshofs, Celso Mello, auf Äußerungen von Jair Bolsonaro und einigen seiner Minister in Bezug auf Paraguay anwendete, löste einen Shitstorm der Paraguayer in den Netzwerken aus.

Was sagte Jair Bolsonaro so Beleidigendes über Paraguay, dass ein Richter des Obersten Gerichtshofs es zensierte, um einen diplomatischen Konflikt zu vermeiden?

Diese Frage blieb in Brasilien offen, abgesehen von der politischen Krise, die durch die teilweise Veröffentlichung eines Videos über die Polizeipolitik des Nachbarlandes ausgelöst wurde, das Bolsonaro gerichtlich kompliziert.

Celso de Mello, Minister des Obersten Gerichtshofs in Brasilien, ordnete die Veröffentlichung des Materials an. Er zensierte jedoch Teile davon, in denen Bolsonaro und seine Minister die Strategien der Region zur Bekämpfung der Pandemie diskutierten.

Der Richter behauptete als Argument, das Video in diesem Teil zu bearbeiten, weil es „einen unnötigen diplomatischen Konflikt mit Paraguay und China“ erzeugen könnte.

Der Journalist Ricardo Noblat von der bekannten Zeitschrift „Veja“ spricht von Spott über die Covid-19 Maßnahmen, sowohl am Herkunftsland China, als auch über die Strategien der südamerikanischen Länder, die sich der Pandemie stellen.

Noblat war neugierig: „Was haben sie über Paraguays Offensive beim Ministertreffen am 22. April gesagt? Das zu China ist bereits bekannt, der Außenminister sagte Comunavirus und Bolsonaro lachte laut. Andere lachten auch. Bananenrepublik, schrieb Noblat auf Vejas Twitter-Seite. Es ist vorstellbar, dass Bolsonaro sich über die schnellen und umfassenden Maßnahmen in Paraguay belustigte oder dass sie ihn verärgerten.

Wochenblatt / Hoy

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

1 Kommentar zu “Bolsonaro machte sich vermutlich über Paraguays Weg lustig

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.