Die Schädlichkeit von 5G ist nicht bewiesen

Azote’y: Da anscheinend selbst Paraguayer glauben, dass 5G Antennen den Coronavirus übertragen, wenn man sich im Strahlungsgebiet aufhält, befand die nationale Regulierungsbehörde es für notwenig etwas aufzuklären. Die Schädlichkeit von 5G ist nicht bewiesen.

Eine zerstörte Antenne des Mobilfunkunternehmens Tigo sorgte in San Pedro und dem Rest der Republik für viel Wirbel, da man verbreitete, dass es sich um eine 5G Antenne handelt und diese ja bekanntlich Teil der Weltverschwörung ist, die bekannte Internetgrößen mit Corona und Islamisierung gleichsetzen. Dass ein Flächenbrand die Antenne auf einem Mast wegen der Hitze in Mitleidenschaft zog, schien für die Meisten ausgeschlossen, obwohl es das naheliegendste war.

Die Nationale Kommission für Telekommunikation, die Conatel, empfand es für notwendig ein Kommuniqué in Umlauf zu bringen, in welchem klipp und klar gesagt wurde, dass es aktuell keine 5G Antennen im Land gibt, da eine Ausschreibung dafür noch nicht stattgefunden hat. Die Lizenzen für den Betrieb solcher Systeme, die zudem keinen Coronavirus übertragen, wurden noch nicht vom Staat vergeben. Es gibt weder ein ungefähres Datum dafür noch großes Interesse von Seiten der bekannten Anbieter, da die hohen Kosten beim Benutzer kaum Anklang finden dürften.

Wochenblatt / Conatel

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

8 Kommentare zu “Die Schädlichkeit von 5G ist nicht bewiesen

  1. Irrenhaus-Beobachtungs-Institut

    „dass es aktuell keine 5G Antennen im Land gibt, da eine Ausschreibung dafür noch nicht stattgefunden hat.“

    Hätte uns auch gewundert, wenn in einem Internet-5.-Weltland so schnell 5G-Tech etabliert würde. Im anderen Strang hatten wir dazu ja schon Stellung bezogen. https://wochenblatt.cc/moeglicher-anschlag-auf-5g-mobilfunkantenne/#comment-222806

    „solcher Systeme, die zudem keinen Coronavirus übertragen“
    Damit hat die Behörde natürlich absolut Recht. Nur irre Verschwörungstheoretiker die mindestens so weit von Faktenkundigkeit entfernt sind wie die Erde von Alpha Centauri behaupten solchen Stuss.
    Tatsache ist aber, dass in Wuhan flächendeckend 5G installiert und aktiv ist. Tatsache ist weiterhin, dass in der Schweiz ein flächendeckendes 5G-Netz installiert ist. Tatsache ist weiterhin, dass in Italien auch weiträumig 5G-Netze laufen. USA dito.
    Und nun vergleiche man mal mit den offiziellen Zahlen von dieser C-PsyOp…
    Desweiteren sei noch auf folgende Übersetzung von Arthur Firstenberg (Arthur Firstenberg, B.A., EMF researcher and author, president Cellular Phone Task Force, New York – http://www.5gappeal.eu/ ) hingewiesen:
    https://www.konjunktion.info/2020/05/5g-die-pandemie-begann-mit-5g-tag-der-abschaffung-ihres-handyvertrages-am-20-21-juni-2020/

  2. Aegir Edler von Schanderhasy

    @Boie Graf von Giech
    Ich moechte ihren Kommentar und Statement etwas abschwaechen und revidieren. Ich bin mir sicher Sie stimmen mir zu!
    Israelische Wissenschaftler haben mittlerweile bewiesen dass die WiFi und SIM Karten des Handy, Tablet, etc Strahlen, eben Energiewellen aussenden die DURCHAUS SCHAEDLICH sind und sein koennen.
    Die wirken genauso wie Mikrowellen im Mikrowellenofen. Nur im Mikrowellenofen halten Sie ja nicht ihre Koerperteile rein sondern „bewellen“ nur das Essen das davon keinen Schaden erhaelt.
    Frauen die ihr Handy in den BH stecken, haben genau in der Form des Handys da Krebs bekommen – und zwar am Busen. Der Krebs in der Ohrgegend nimmt zu wo man eben das Handy ranhaelt. Maenner die mehrere Internet konnektierte Geraete am Guertel trugen haben weit weniger lebendige Spermien (weniger Spermien = unfruchtbar) als Maenner die fast nie das Handy am Leib (in der Hueftengegend) tragen. Das schlimmste ist das Handy in der Hosentasche zu tragen.
    5G ist dasselbe wie WiFi oder eben Telefonantennen Wellen nur in anderer Intensitaet.
    Deswegen duerfen Kinder in Israel und Frankreich glaube ich auch kein Handy erwerben oder haben. Inder haben kleinere Koepfe als Europaeer und so hat die indische Regierung auch Restriktionen erlassen da bei kleineren Koepfen oder Weichteilen die WiFi und Handyturmsignal die Fluessigkeiten in den Handynahen Koerperteilen erwaermen koennen und Zellen beschaedigen.
    Da der Chaco nur schlecht 3G Signal hat so suchen alle Handys mit groesserer Energieintensitaet das Turmsignal und emittieren so viel staerkere Wellen.
    Via dessen kann 5G durchaus nach 40 Jahren eine erhoehte Krebsrate verursachen da bei den Atombombenabwuerfen in Hiroshima und Nagasaki, welches ja ionisierende Gamma Wellen waren, erst nach 40 Jahren der Krebs hervorbrach. Krebs durch Handynutzung duerfte sich erst in 40 Jahren einstellen. Die intensive Handynutzung hat erst etwa 2015 bei den breiten Massen Fuss gefasst und so duerfte die Krebsraten im Jahre des Herrn 2055 stark ausbrechen bei vielen Menschen.
    Der grosse Knochen der Huefte blockiert die meisten Wellen das das Handy aussendet aber bei der weiblichen Brust, die ja aus Fett und Wasser besteht (so ne Art von Luftballon den man sich vorstellt wenn „die Luft raus is“) ist nichts was da schuetzt und so erwaermt sich das Wasser und zerstoert die Zellen, es kommt zu Zellfehlbildung und der Krebs ist da.
    Ich selber habe seit 2014 mein Tablet am Kopfende des Bettes des Nachts immer an gehabt, etwa 5 cm ab vom Kopf womit ich sofort aufhoeren werde denn das Geraet emittiert immer WiFi Wellen zum Router (das hat 2 WiFi Antennen). Es ist zwar in einer Gummi-plastik Huelle und dessen Glas ist echtes Glas, aber trotzdem kommen ja die WiFi Wellen durch. Aluhut des Nachts auf zu haben waere eine Loesung denn Aluminium blockiert die WiFi Wellen.
    Handys nie in der Hosentasche haben aber man kann sie in einem Halfter am Guertel tragen (4 mal weniger Wellenintensitaet) und wenn moeglich nie ans Ohr halten sondern den Freilautsprecher benutzen oder SMS oder WhatsApp. WiFi hab ich beim Handy immer ausgeschaltet und das Handy liegt des Nachts immer 1 Meter weg von mir da ich verfuegbar sein muss wenn ich angerufen werde.
    Den Fehler machte ich dass ich des Nachts Predigten mit dem Tablet hoerte und dieses nur ein paar Zentimeter von meinem Kopf war. Damit ist jetzt schluss!
    Ein Handy ist was gutes nur muss es nicht nahe am Koerper getragen werden und wenn moeglich nicht mit dem Koerper in Kontakt kommen (beim SMS schreiben duerfte es weit weg genug sein).
    Hier die Wissenschaftlerin der Universitaet Tel Aviv.
    „The truth about mobile phone and wireless radiation“ — Dr Devra Davis https://www.youtube.com/watch?v=BwyDCHf5iCY
    5G, Wireless Radiation and Health: A Scientific and Policy Update https://www.youtube.com/watch?v=-AeSoC6la9c&t=847s
    Cell Phone Radiation Controversy – Part 1 https://www.youtube.com/watch?v=X8-sT-spd2U

  3. Die USA agieren weltweit gegen das chinesische 5G-System, weil sie dann keine weltweite Spionage mehr betreiben können. Das derzeitige System erlaubt es den USA, die Wirtschaft eines ganzen Landes binnen Sekunden lahmzulegen, eben durch Angriffe auf die Energieversorgung usw.
    Quelle: Professor Michael Hudson, USA
    Frage an die Redaktion: muß das wirklich sein, dass man vor dem Schreiben eines Kommentars immer und immer wieder Captcha bedienen muß?

  4. 5G sollte „nicht ionisierende“ Energie (auch unter „Strahlen“ bekannt) darstellen. Sollte also ungefaehrlich sein. Nicht ionisierend bedeutet es schaedigt nicht die DNA oder Zellen.
    TSP #170 – Is 5G Dangerous? https://www.youtube.com/watch?v=R0xwyVlqsRo
    Nicht ionisierende Wellenlaengen sind LANGE Wellen und mit GERINGER Frequenz (aka „Hertz“). Darunter fallen Radiowellen (AM ist weniger schaedlich als FM, daher wird FM auch „Kurzwelle“, spezifischer muesste es heissen, Kuerzerwelle, benannt), Infrarotwellen (Remote Control der Klimaanlagen, Optisches Auge der Maus, Coronathermometer, etc) welche schon am Rande der ionisierung stehen daher sollte man nie mit dem optischen Thermometer oder Remotecontrol aufs Auge zielen. Mikrowellen liegen zwischen Radiowellen und Infrarotwellen, sind also harmloser als der Remotecontrol den sie taeglich brauchen. Mikrowellenoefen haben also relativ lange Wellen, die nicht aus dem Glasgitter des Ofens raus koennen und haben eine geringe Frequenz, so dass sie nicht schaedlich sind und ihre DNA nicht schaedigen wenn Sie nicht gerade ihren Kopf in den Mikrowellenofen reinhalten und das Ding anschalten (in dem Fall faengt alle Fluessigkeit in ihrem Kopf an zu kochen und sie sterben daran, aber nicht an den „Wellen“).
    IONISIERENDE gefaehrliche Wellen sind Ultraviolette Wellen (Sonnenlicht – daher der Hautkrebs weil eben Zellen beschaedigt wurden und eben auch DNA beschaedigt werden kann), Roentgenstrahlen (X-Ray) und Gamma Strahlen (Atombombe, Atomkraftwerk, etc). Dies ionisierenden Wellen sollten tunlichst vermieden werden.
    Was haelt ultraviolette Strahlen, aka Wellen, ab? Glas.
    Kleben sie sich ein Glas auf ihr Handy oder Tablet und schon kommen da keine UV Strahlen durch und sie koennen des Nachts beruhigt schlafen. UV Licht ist in der tat schlecht fuers Auge und kann Loecher in die Netzhaut und Rezeptoren brennen (es reicht aus nur ein paar Sekunden ins Sonnenlicht zu schauen um ein Loch ins Auge zu bekommen).
    Da die Autoglaeser aus Glas sind, so sind sie immer vor schaedlichen Strahlen im Auto geschuetzt denn die UV Strahlen kommen da nicht durch. Brauchen Sie eine Brille so sollten die Glaeser aus Glas sein und nicht aus Plastik.
    Alle Wellen die kurz und hochfrequenzig sind, die sind sehr schaedlich.
    Und ja, die richtige Frequenz und Wellenlaenge kann beim Menschen die Sensation hervorbringen er stehe in Flammen wenn man nur die Oberflaeche der Haut bestrahlt – also eine „Waffe“ kann es sein nur muss die die richtige Wellenlaenge und Frequenz haben.
    Niemand wird sterben durch 5G und niemand wird Krebs bekommen aber ich selber wuerde auch nicht alle 100 Meter eine 5G Antenna haben.
    Bis jetzt 1G bis 4G funktionierte wie eine Gluehbirne: die Strahlen gingen in alle Richtungen. 5G soll aufgrund von gebuendelte Strahlen funktionieren deren Intensitaet aber sehr schwach ist.
    The Truth About 5G https://www.youtube.com/watch?v=g-gGeAe-PJA
    Z.B. im Chaco merkt man auf dem Lande ein immer schwaecher werdendes Telefonsignal seit die wohl auf 3G umgesattelt haben. Wenn ich beim meinem Smartphone (Android 9.0) 2G ausgeschaltet habe, habe ich selten ein Signal und wenn dann Signal nur an bestimmten Stellen. Habe ich 2G eingeschaltet so habe ich praktisch immer ein Signal. Das zeigt eigentlich nur dass das Telefonnetz im Chaco noch an 2G oder hoechstens 3G laeuft und die Tuerme viel zu weitlaeufig aufgestellt sind fuer ein 3G Netz (4G duerfte gar nicht erst funktionieren, geschweige denn 5G – oder 6G woran die Chinesen ja schon arbeiten). Die Tuerme von Tigo oder Personal sind im Chaco meist wohl noch fuer die 2G Aera aufgestellt da die neueren Methoden immer weniger intensive Wellen ausstrahlen und die Telefone halt nicht mehr erreichen, was dann an einem Signalverlust zu merken ist.
    Wie denn will man 5G einrichten? Dazu bedarf es ja an jedem Strompfosten eine 5G Antenna da diese nur eine sehr geringe Reichweite hat und dadurch nicht Schaden anrichten kann durch „Verstrahlung“.
    Hochfrequenzwellen haben eine sehr kurze Reichweite, so dass 5G in der Tat hochfrequenzige Wellen produziert die ja Schaeden verursachen koennen wenn man nahe dran steht. Nur eben die Wellen verlieren so schnell an Energie dass sie schwaecher ankommen als 1G bis 4G Wellen. In der tat sind 3G oder 4G Wellen gefaehrlicher als 5G Wellen weil die eben den Menschen allewege erreichen. Schutz bieten auch die Zinkdachplatten des Chaco wo meist das Telefonsignal Probleme hat das Telefon zu erreichen.
    Wollte man die USA ganz mit 5G abdecken so muesste man etwa 13 Millionen kleine Stationen einrichten (aka Antennen a al 28 GHz) die rund 400 Milliarden US$ kosten wuerden. Die USA sind 24 mal groesser als Paraguay wo man dann in Paraguay rund 542.000 solcher Antennen brauchen wuerde welche dann rund 16.7 Milliarden US$ kosten wuerde. Man kann also beruhigt schlafen gehen, denn es wird noch eine lange Zeit vergehen bis sie ihre WiFi Drohne ans Netz bringen koennen zumal man im Chaco eher nur bis zum 3G Netz gekommen ist welches praktisch zu kurze Wellen abgibt fuer den Abstand der Tuerme. Mein Telefon zeigt in der Tat EDGE als Netz an was bedeutet dass man im Chaco erst 3G hat wo das schon fast unbrauchbar ist da das Signal nicht ankommt wegen mangels an Tuermen (nur 2G funktioniert hier zuverlaessig eben weil dessen Wellen laenger sind und weiter reichen). EDGE ist eine schnellere Version von GSM, also 3G. Bis zum 4G ist man gar nicht erst mal gekommen welches auch nie funktionieren wuerde baute man nicht wenigstens 2 bis 3 mal so viele Tuerme. Keine angst also vor 5G – das funktioniert in Bananistan erst in 50 Jahre wenn die Soja- und Fleischpreise stabil bleiben sollten.

  5. Wer 5G fuer harmlos hält moege seinen Kopf oder ein anderes Teil in eine microwelle legen. Bastelfreaks koennen auch den generator einer microwelle mit einem Trichter zur buendelung der strahlen versehen und auf Gegenstände richten die dann oftmals zerplatzen. Das ist eine Waffe wie aus einem science fiction film

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.