Brasilianischer Staatsanwaltschaft visiert Banco Basa an

Curitiba: In einer offiziellen Stellungnahme der brasilianischen Staatsanwaltschaft wurde erneut die Bank des Ex Präsidenten genannt sowie dessen Beziehung zu Dario Messer. Dem Lava Jato ging noch nicht die Puste aus.

Am gestrigen Samstag wurde Paulo César Haenel Barreto verhaftet. Er arbeitete in der Banco Paulista, die unter anderem von der Banco Basa Bargeldlieferungen aus Paraguay erhielt. Darauf weist die Staatsanwaltschaft explizit hin und scheint einer der Gründe zu sein, weswegen man ihn verhaftet hat. Zudem hatte er Geschäfte mit zwei Sekretären von Dario Messer gemacht, auf den ebenfalls in Hinblick auf seine Beziehung zu Cartes hingewiesen wurde. Damit ist bestätigt, dass gegen die Bank ermittelt wird, weil sie Bargeld aus Paraguay eingeführt hat. Das Schreiben kann man hier einsehen.

“Die laufende Ermittlung in Rio de Janeiro verfolgt die Absicht die den Sachverhalt in der Zentralbank zu vertiefen der mit möglicher Geldwäsche durch die Banco Paulista zustande kam, die Reales aus Paraguay importierte”.

“Import bedeutet, dass Bargeld von Paraguay nach Brasilien gebracht wurde. Es handelt sich hier um eine legale Operation, die von der Zentralbank genehmigt ist und wo eine fremde Institution Reales an eine brasilianische Bank verkaufen, die es auf dem lokalen Markt akkumuliert wurden. Dafür bekommt diese Bank im Tausch Dollar“.

“Laut der Zentralbank wurden Differenzen gefunden, zwischen dem was die Banco Paulista importierte und das was auf dem ausländischen Markt vorhanden ist, wodurch ein Verdacht auf Geldwäsche entstand”.

“Laut der Zentralbank ist einer der hauptsächlichsten Exporteure von Reales die Banco Basa (ehemals Banco Amambay), Eigentum von Horacio Cartes, Ex-Präsident von Paraguay, der Dario Messer sehr nahe steht – in Hinblick auf die Operation “Cambio Desligo“, wo er der als Kopf des Geldwäsche-Systems ausgemacht wurde“.

Bei der Operation “Cambio Desligo“ wurden 46 Geldwäscher in Brasilien ausgemacht, die unter anderem durch Ankauf von Dollar über die Banco Paulista Geld gewaschen haben. Dario Messer soll der Kopf der Gruppe sein. Seit dem Haftbefehl gegen die Geldwäscher im Mai 2018, darunter Messer, dieser er auf der Flucht.

Um den “Lava Jato“ Fall besser zu verstehen hilft auch die Netflix Serie O Mecanismo – El Mecanismo, der mit deutschem Untertitel verfügbar ist.

Wochenblatt / MPF

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

2 Kommentare zu “Brasilianischer Staatsanwaltschaft visiert Banco Basa an

  1. Einäugige Kartoffel mit Irofrisur

    Antworten

    Da Señor Cartes trotz mehrmaliger Vorladungen des Staatsanwaltes nicht erschienen ist, könnte man ja hierzulande die Beugehaft für solche Señores erfinden. Einfach unglaublich diese Bananenrepublik, der Staatsanwalt verschickt Vorladungen und keiner geht hin, warum auch.

  2. Aber wenn der Aleman seine hart verdiente Rente überwiesen bekommt, legt der Staat die Hände drauf weils ja Drogengelder sein können? …was hier abgeht, würde nichtmal eine Satirezeitschrift erfinden.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.