Brunnen spendet Marihuana

Agenten der Anti Drogen Polizei (Senad) fanden mehrere Pakete von Marihuana in einem Haus von San Pedro del Paraná, Itapúa. Einige davon waren in einem Brunnen versteckt.

Etwa 120 Kilometer von Encarnación entfernt wurden die Polizisten bei einer Hausdurchsuchung fündig. Sie stellten das Rauschgift und mehrere Fahrzeuge sicher, die 0 Kilometer aufwiesen. Die Bewohner des Grundstückes waren nicht in der Lage zu erklären, wie das Marihuana dort deponiert werden konnte, auch den Besitz der Neufahrzeuge konnten sie nicht nachweisen und hatten keine Papiere dafür. Die Drogenfahnder sind dabei, die genaue Menge des Marihuanas zu ermitteln. Alle Personen auf dem Grundstück wurden festgenommen.

Quelle: Ultima Hora