Bürger müssen Veranstaltungen bei der Stadtverwaltung melden

San Ignacio: Wer private Veranstaltungen durchführt, muss diese nun bei der Stadtverwaltung anmelden. Eine Kommune hat diese Maßnahme angeordnet, um die Hygienemaßnahmen im Rahmen von Covid-19 überprüfen zu können.

Die Bürger von San Ignacio, Departement Misiones, müssen die Stadtverwaltung über die Organisation aller Veranstaltungen informieren, damit eine Kontrolle der Hygienemaßnahmen durchgeführt werden kann. Andernfalls besteht die Gefahr, dass sie wegen Verstoßes gegen die Gesundheitsquarantäne angeklagt werden.

Die Vorschriften ergeben sich aus einem Treffen, das unter anderem vom Bürgermeister Carlos Afara, den Stadträten und Beamten des Krankenhauses der Stadt San Ignacio abgehalten wurde.

Aufgrund der hohen Ansteckung von Covid-19 werden die Stadträte von San Ignacio heute eine Resolution herausgeben, in der die Bürger verpflichtet sind, der Gemeinde die Ereignisse mitzuteilen, die sie auf diese Weise durchführen möchten. Wenn dies nicht der Fall ist, wird der Veranstaltungsort geschlossen und die Verantwortlichen mit einer Geldbuße belegt.

Afara, Bürgermeister von San Ignacio, sagte, dass die Ansteckung des Coronavirus in der Stadt sehr hoch sei und sie beschlossen haben, diesbezüglich Maßnahmen zu ergreifen.

Er kündigte an, dass an diesem Montag der Beschluss des Stadtrats veröffentlicht werde, mit dem festgelegt worden sei, dass Bürger, die Geburtstagsfeiern, Hochzeiten und andere Arten von Veranstaltungen abhalten werden, die Gemeinde benachrichtigen müssen, damit man dies später den Gesundheitsbehörden mitteilen kann. Die Nationalpolizei und die Staatsanwaltschaft müssen dann bestätigen, dass die Hygienemaßnahmen eingehalten werden.

Sie möchten, dass die Maßnahme auch von den anderen Gemeinden im Departement umgesetzt wird, da sie Beispiele dafür haben, dass diejenigen, die für bestimmte Veranstaltungen, wie z. B. Pferderennen, keine Erlaubnis erhalten, einfach in einen anderen Bezirk gehen, um sie abzuhalten.

„Wir möchten, dass andere Kollegen uns helfen. Das Problem liegt auf der Ebene des Departements. Ideal ist es, es in den anderen Distrikten zu wiederholen. Ein Beispiel: Hier habe ich kein Pferderennen zugelassen und sie sind in einen anderen Distrikt gegangen. Dann kehren die Teilnehmer zurück in der Gemeinde und das Virus verbreitet sich weiter”, fügte Afara hinzu.

Wochenblatt / Ultima Hora

CC
CC

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.