Bürgermeister auf der Flucht: Einfach nur schamlos

Natalicio Talavera: Der Bürgermeister des Ortes, der seit einem Monat auf der Flucht vor der Justiz ist, nachdem er wegen sexuellem Missbrauch einer Minderjährigen angeklagt wurde, erbat mehr bezahlten Urlaub im Rathaus.

Gustavo Giménez (ANR), der seit einem Monat schon sich vor der Justiz versteckt, erbat über Mittelsmänner sich weitere 30 Tage ohne Anwesenheit außerhalb des Rathauses aufhalten zu dürfen, ohne dadurch ersetzt zu werden. Seine Unterstützer sollen sich dafür stark machen, dass dieser Antrag angenommen wird, was durch die Justiz komplett unterbunden werden sollte. Im Falle der Antrag wird nicht angenommen, müsste einer der Stadtratsmitglieder Nachfolger bis zum Ende des Mandats werden.

Gegen Giménez wird ermittelt, weil er 2 Millionen Guaranies einer Frau bezahlt haben soll, um mit ihrer 13-jährigen Tochter Sex zu mehreren Gelegenheiten zu haben. Die Mutter die wegen Zuhälterei angeklagt wurde gestand schon alles. Auch das Opfer, welches heute 14 Jahre alt ist, bestätigte die Übergriffe. Giménez erwarten bei Verurteilung bis zu 20 Jahre Haft.

Wochenblatt / Abc Color

iOiO
CC

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

6 Kommentare zu “Bürgermeister auf der Flucht: Einfach nur schamlos

  1. Jeremia Ritter von Ochs vor dem Berg

    Nix neues – und es passiert auch nicht nur in der “Schweiz Suedamerikas” bei “300 Tage Sonnenbrutzel”.
    Spektakulärer Einbruch: Diebe stehlen 6,5 Millionen Euro aus Zollamt – https://www.msn.com/de-de/nachrichten/panorama/spektakul%C3%A4rer-einbruch-diebe-stehlen-6-5-millionen-euro-aus-zollamt/ar-BB1aUCV8?ocid=msedgdhp
    Entweder waren das osteuropaeische (EU Mitgliedsstaatler) Diebesbanden oder Merkels Neubuerger schwarzer couleur. Die oekonomische Misere laesst Bulgaren und Ungarn nur die Option entweder sich zu prostituieren, als Bettler nach Wien zu kommen oder eben als Diebesbande hauptberuflich Einbrueche zu verueben.

  2. Wir empfinden das als schamlos, aber ein echter, mit allen Wassern gewaschener Paraguayer wird dies als äußerst cleverer Schachzug bezeichnen. Herr Bürgi nutzt das ihm zustehende Recht noch aus und verlangt Geld.
    Das könnte ein Karrieresprung bedeuten, da solche Leute bei höheren Positionen bei den Kolorados immer gebraucht werden.

    1. Jeremia Ritter von Ochs vor dem Berg

      Genau.
      In letzter Zeit sind sie einer der wenigen Kommentaristen dessen Kommentare sinn machen und von etwas gehobenerer Natur und Kultur sind. Ihr Ingenieurstitel ueber Kloakenabwaesser scheint sich bezahlt zu machen und schwappt schon auf andere Gebiete ihres eigenen Selbst ueber.
      Sie haetten das Zeug zum “Bekehrten”. Falls sie irgendwann bis zum “frömmeln” sind, so muessen sie wissen dass sie in mir einen “bestaendigen Diskussionspartner” gefunden haben.

      1. Von einem Gedankenaustausch mit Kuno zur Sau, zum Eber, auf der Palme, Fürst zu Nassau-Siegen kann ich nur dringendst abraten. Welcher normal denkende Mensch kann einen schwer bewaffneten Frauen- und Mennotitenhasser als “Experten” und “Christen” und Diskussionspartner zum Lügenbuch “heilige” Schrift und den angeblichen Gott akzetieren? Er ist ein Wolf im Schafspelz. Verlogen und scheinheilig. Jesus hätte ihn als Ersten aus dem Tempel vertrieben.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.