Bürgermeister aus Guairá in Schlägerei verwickelt

José Fassardi: Der Bürgermeister Gustavo Torres Rios (PLRA) ist schwer unter Druck. Er soll gestern in eine Schlägerei verwickelt gewesen sein. Ein 20-Jähriger wurde dabei schwer verletzt.

Das Opfer Silvero Echeverria aus dem Ortsteil Fatima beschuldigte Rios, Bürgermeister von José Fassardi, ihm sein Gesicht mit einer abgebrochenen Flasche entstellt zu haben.

Gestern Abend passierte der Übergriff. Echeverria war mit einem Freund in der Stadt unterwegs. Er traf den Bürgermeister und “grüßte“ ihn. Dabei griff ihn Rios an und verletzte ihn mit einer abgebrochenen Flasche im Gesicht. Gegen 14:00 Uhr passierte die Auseinandersetzung. Echeverria kam in das örtliche Gesundheitszentrum. Gegen 19:00 Uhr erfolgte Anzeige auf dem Polizeirevier.

Rios gab zu Protokoll, er habe mit Freunden gefeiert, als Echeverria anfing seine Bekannten zu provozieren.

Der Bürgermeister schob ihn weg, jedoch soll das jetzige Opfer ihn mit einer Flasche angegriffen haben. Es kam zu einer Rangelei, dabei fiel die Flasche auf den Boden, zerbrach und Echeverria fiel ebenfalls bei einem Sturz in die Scherben. Der Sachverhalt soll heute weiter genauer geklärt werden.

Wochenblatt / ABC Color

Der Zweck dieses Dienstes ist die Wertsteigerung der Nachrichten und um einen flüssigeren Kontakt zu den Lesern zu etablieren. Kommentare sollten an das Thema des Artikels angepasst werden. Die Kommentatoren sind ausschließlich für den Inhalt verantwortlich, der sachlich und klar sein sollte. Schimpfwörter und persönliche Beleidigungen sowie Rassismus werden nicht geduldet.

4 Kommentare zu “Bürgermeister aus Guairá in Schlägerei verwickelt

  1. Als Buergermeister einer Gemeinde ist es ein absolutes No-Go in Pruegeleien verwickelt zu sein. Aber wahrscheinlich hat er ihm ein falsches Wort zugeworfen und hat seinen Stolz und seine Ehre gekraenkt, da MUSSTE er einfach handgreiflich werden.

Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.